Premier League Mahrez scheitert per Elfmeter - Remis zwischen Liverpool und ManCity

Liverpool und Manchester City haben sich unentschieden getrennt. Selbst ein Strafstoß reichte nicht für ein Tor. Chelsea und Arsenal rücken durch Siege heran. Die ersten drei Teams sind nun punktgleich.

Jürgen Klopp (l.) und Pep Guardiola
AP

Jürgen Klopp (l.) und Pep Guardiola


Der FC Liverpool und Manchester City bleiben auch nach dem achten Spieltag in der Premier League ungeschlagen. Im direkten Duell spielten die Teams von Jürgen Klopp und Pep Guardiola 0:0. City verteidigt damit die Tabellenführung und steht punktgleich vor dem FC Chelsea und Liverpool.

Die größte Gelegenheit zum Sieg vergab Riyad Mahrez für City: Nach einem Zweikampf im Strafraum zwischen Virgil van Dijk und dem eingewechselten Leroy Sané gab es Elfmeter - eine umstrittene Entscheidung. Aber Mahrez schoss den Ball über die Latte (86.).

Die Szene war einer von sehr wenigen Höhepunkten. In der Vorsaison war die Partie zwischen City und den Reds an der Anfield Road noch spektakulär verlaufen. Liverpool gewann das Spiel im Januar 4:3. Von einem solchen Verlauf war die Begegnung nun weit entfernt. Beide Teams standen kompakt, gingen kaum Risiko und verteidigten sicher - schafften es damit aber auch auf der anderen Seite nicht, hinter die gegnerische Abwehrreihe zu gelangen.

So kam es erst in der 61. Minute zur ersten Großchance: David Silva bediente Mahrez, der den Ball gut mitnahm und mit links knapp am Tor vorbeischoss. Den nächsten Versuch des City-Angreifers lenkte Torwart Alisson zur Ecke (75.).

Von Liverpool kam allerdings noch weniger Torgefahr: Die einzigen kleineren Gelegenheiten waren zwei Abschlüsse von Mohamed Salah. Der erste ging daneben (4.), den zweiten parierte Ederson problemlos (62.).

Arsenal und Chelsea gewinnen deutlich

Durch das Remis im Spitzenspiel ist der FC Chelsea an Liverpool vorbeigezogen. Die Blues feierten in Southampton einen souveränen 3:0 (1:0)-Sieg. Eden Hazard war mit einem Tor (30. Minute) und einer Vorlage der entscheidende Mann des Spiels. Der Belgier hat nun bereits sieben siebenmal in der Liga getroffen. Die übrigen Tore erzielten Ross Barkley (57.) und Álvaro Morata (90.+3). Auch nach acht Spielen ist Chelsea damit noch ungeschlagen. Vor einer Woche hatte sich das Team unentschieden vom FC Liverpool getrennt.

Knapp hinter Chelsea hat sich Lokalrivale Arsenal seine Erfolgsserie fortgesetzt: Die Gunners siegten im Londoner Derby beim Aufsteiger FC Fulham 5:1 (1:1) und haben damit die vergangenen neun Pflichtspiele allesamt gewonnen. Alexandre Lacazette (29. , 49.), Aaron Ramsey (67.) und Pierre-Emerick Aubameyang (79., 90.+1) trafen für Arsenal. Kurz vor der Pause hatte der ehemalige Dortmunder André Schürrle für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt (44.). Arsenal ist mit zwei Punkten Rückstand auf das Führungstrio Vierter.

aev



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.