Premier League Arsenal verliert erneut - Wenger vor dem Aus?

Der FC Arsenal verliert im Kampf um die Champions-League-Plätze weiter an Boden. Bei West Bromwich Albion mussten die Londoner eine bittere Niederlage hinnehmen. Der Druck auf Arsène Wenger wächst.

imago

West Bromwich Albion hat den FC Arsenal 3:1 (1:1) besiegt und die Krise bei den Nordlondonern weiter verschärft. Craig Dawson und Hal Robson-Kanu trafen für die Gastgeber. Alexis Sánchez erzielte das zwischenzeitliche 1:1. Mesut Özil fehlte bei den Gunners verletzt, Shkodran Mustafi spielte durch.

West Brom kam durch James McClean zu ersten guten Chancen. Für die verdiente Führung sorgte Dawson per Kopf nach einer Ecke von Nacer Chadli (12. Minute). Sánchez konnte zwar wenig später nach Vorarbeit des ehemaligen Gladbachers Granit Xhaka ausgleichen (15.), doch insgesamt blieben die Gastgeber das bessere Team.

In der 38. Minute musste Arsenal-Keeper Petr Cech wegen einer Wadenverletzung ausgewechselt werden. Sein Ersatzmann David Ospina kassierte in der zweiten Halbzeit noch zwei Gegentreffer. Robson-Kanu brachte West Brom in der 55. Minute wieder in Führung. Der Waliser war erst kurz vor seinem Tor eingewechselt worden. Für die endgültige Entscheidung sorgte der zweite Kopfballtreffer von Dawson nach Ecke von McClean.

Torschütze Hal Robson-Kanu
REUTERS

Torschütze Hal Robson-Kanu

Für Arsenal war es die vierte Niederlage in den letzten fünf Premier-League-Spielen. Die Londoner haben fünf Punkte Rückstand auf Platz vier, der zur Champions-League-Qualifikation berechtigt. Dort steht aktuell der FC Liverpool, der schon eine Partie mehr bestritten hat als die Gunners und am Sonntag (17.30 Uhr) im Top-Spiel bei Manchester City antreten muss.

Trainer Arsène Wenger steht nach der Niederlagenserie in der Liga sowie den beiden 1:5-Klatschen im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Bayern in der Kritik. Vor dem Spiel bei West Brom hatten Fans ein Werbeflugzeug gebucht, das über das Stadion kreiste. Auf einem Banner war zu lesen: "Kein Vertrag mehr, Wenger muss weg".

mmm/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.