Premier League FC Chelsea überragend

In der englischen Meisterschaft ist die langweiligste Frage, wer den Titel holt. Denn der Vorjahresmeister FC Chelsea dominiert die Liga wie kein zweites Team. Für die anderen geht es nur um die Plätze. Und hier liegt der FC Liverpool mittlerweile gut im Rennen.


London - Chelsea gewann dank eines Treffers von Kapitän John Terry beim 1:0 gegen Aufsteiger Wigan Athletic bereits den 14. Sieg im 16. Spiel. Nachdem Wigan furios in die Saison gestartet war, rutscht das Team immer weiter ab. Bei Chelsea kam der deutsche Nationalverteidiger Robert Huth nicht zum Einsatz. Neuer Zweiter ist der FC Liverpool, der nach dem 2:0-Erfolg gegen den FC Middlesbrough mit 31 Zählern allerdings bereits 12 Punkte Rückstand auf Chelsea hat.

Liverpool musste gegen "Boro" auf den deutschen Nationalspieler Dietmar Hamann verzichten. Der frühere Münchner war am Dienstag im Champions-League-Spiel bei Chelsea vom Ghanaer Michael Essien böse gefoult worden. Beide Tore für Rekordchampion Liverpool erzielte der Spanier Fernando Morientes (71./77.). Für Liverpool war es der zehnte Sieg in Folge - damit hat die Mannschaft den Vereinsrekord aus der Saison 1987/88 eingestellt.

Nur noch Dritter ist jetzt Manchester United. Nach dem Aus in der Champions League kam das Team zu Hause gegen den FC Everton nicht über ein 1:1 hinaus. Das Tor für Manchester erzielte Ryan Giggs. Ohne den früheren Schalker Moritz Volz, der wegen eines Rippenbruchs pausieren muss, unterlag der FC Fulham bei Birmingham City durch ein Tor von Nicky Butt (84.) 0:1.

Der FC Arsenal ist von Platz fünf auf sechs abgerutscht. Die Mannschaft des deutschen Nationaltorhüters Jens Lehmann verlor 0:1 bei Newcastle United und damit das zweite Spiel nacheinander.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.