Premier League Manchester City verliert sensationell bei Aufsteiger Norwich

Fünf Punkte liegen nun schon zwischen Tabellenführer Liverpool und dem Verfolger aus Manchester. Während die Reds gegen Newcastle einen Rückstand drehten, verlor City völlig überraschend bei Norwich.

Die Spieler des deutschen Trainers Daniel Farke nach ihren dritten Treffer
REUTERS

Die Spieler des deutschen Trainers Daniel Farke nach ihren dritten Treffer


Champions-League-Gewinner FC Liverpool hat seine Siegesserie in der englischen Premier League fortgesetzt. Gegen Newcastle United setzte sich das Team vor heimischer Kulisse 3:1 (2:1) durch. Es war der fünfte Sieg im fünften Spiel - damit bleibt der Klub Tabellenführer.

Sadio Mané (28./40. Minute) und Mohamed Salah (72.) erzielten an der Anfield Road die Tore. Ein dritter Mané-Treffer in den Schlussminuten der Partie zählte wegen einer vorherigen Abseitsstellung nicht. Zuvor waren die Gäste aus Newcastle durch den von Eintracht Frankfurt ausgeliehenen Jetro Willems (7.) in Führung gegangen.

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp musste in der ersten Hälfte ungewollt wechseln. Nachdem sich Divock Origi verletzt hatte, kam nach 37 Minuten Roberto Firmino ins Spiel, den der Coach eigentlich für die Champions-League-Partie am kommenden Dienstag bei SSC Neapel (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) hatte schonen wollen. Der ehemalige Hoffenheimer lieferte in der zweiten Hälfte nach Doppelpass mit Salah die Vorlage für dessen Treffer.

Norwich City - Manchester City 3:2 (2:1)

Der Aufsteiger aus Norwich ist bislang die große Überraschung dieser Premier-League-Saison. Gegen Meister Manchester City gewann das Team des deutschen Trainers Daniel Farke 3:2 (2:1). Die Tore für den Außenseiter erzielten Kenny McLean (18.), Todd Cantwell (28.) und Teemu Pukki (50.). Der Finne traf damit im sechzehnten Pflichtspiel in Folge für Klub und Landesauswahl.

Die Tore für das Team von Pep Guardiola gingen auf das Konto von Sergio Agüero (45.) und Rodrigo (88.). Bei Norwich bot Marco Stiepermann, der aus der Jugend von Borussia Dortmund stammt, eine sehr gute Partie.

Wolverhampton Wanderers - FC Chelsea 2:5 (0:3)

Mit einem 5:2 (3:0) bei den Wolverhampton Wanderers hat der FC Chelsea wieder Anschluss an die europäischen Plätze gefunden. Tammy Abraham traf dabei dreifach (34., 41. und 55.), die weiteren Treffer für die Blues erzielten Fikayo Tomori (31.) und Mason Mount (90.+6). Die Tore für die weiterhin sieglosen Wolves gingen auf das Konto von Patrick Cutrone (85.) und - Abraham. Der Dreifachtorschütze für Chelsea traf in der 69. Minute auch noch ins eigene Tor.

Tottenham Hotspur - Crystal Palace 4:0 (4:0)

Das bislang so defensivstarke Team von Crystal Palace ging bei den Spurs bereits in der ersten Hälfte unter. Obwohl Top-Torjäger Harry Kane ohne Treffer blieb, konnte der Champions-League-Gegner des FC Bayern München bereits früh drei Punkte einplanen. Son Heung-Min traf doppelt (10. und 23.), Erik Lamela (42.) und Gästespieler Patrick van Aanholt mit einem Eigentor (21.) sorgten für den Endstand. Die Spurs rücken damit vor den abschließenden Partien des fünften Spieltags auf Rang drei vor, Crystal Palace rutscht vorerst auf Platz elf ab.

jan/mfu/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
lordnephilim 14.09.2019
1. Wahnsinn
Habe das Liverpool Spiel vorhin gesehen.. Wenn die das Tempo anziehen ist das absolute Weltklasse. Deutlich besser als noch letzte Saison. Man darf gespannt sein...!!! Forza Kloppo
spadoni 15.09.2019
2. Manchester City verliert sensationell bei Aufsteiger Norwich
Gut so, das macht Hoffnung für die PL! Das zeigt doch dass man für Geld nicht alles kaufen kann und Man City, wie gestern ersichtlich, auch nur mit Wasser kocht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.