Premier League Manchester City verliert erstmals - Chelsea schießt Liverpool an die Spitze

Am 16. Spieltag hat Manchester City seine erste Niederlage in der Liga kassiert. Neuer Tabellenführer ist der FC Liverpool. Mohamed Salah erzielte einen Hattrick, Ralph Hassenhüttls Debüt misslang.
Chelseas Ross Barkley (l.) und David Luiz (r.)

Chelseas Ross Barkley (l.) und David Luiz (r.)

Foto: Clive Rose/ Getty Images

Der englische Fußballmeister Manchester City kann doch verlieren. Das Team von Trainer Josep Guardiola kassierte am Samstagabend ein 0:2 (0:1) beim FC Chelsea und damit die erste Niederlage in dieser Premier-League-Saison. Der französische Weltmeister N'Golo Kanté (45. Minute) und der Brasilianer David Luiz (78.) trafen an der Londoner Stamford Bridge für Chelsea und besiegelten damit die erste Pleite für Man City nach zuvor 13 Siegen und zwei Unentschieden in 15 Ligaspielen. Die Vorlagen für beide Tore lieferte der Belgier Eden Hazard. Die Blues bleiben in der Tabelle Vierter, City ist nun Zweiter.

Nutznießer und neuer Tabellenführer sind die Reds: Der FC Liverpool hatte sich bereits am Nachmittag 4:0 (1:0) gegen den Tabellensiebten AFC Bournemouth durchgesetzt. Mohamed Salah gelang ein Dreierpack (25./48./77. Minute) für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Bournemouth-Verteidiger Steve Cook (68.) unterlief ein Eigentor.

Salah, der zunächst schleppend in die Saison gestartet war und in den ersten acht Liga-Spielen nur auf drei Treffer kam, bestätigte mit dem Hattrick seine derzeit gute Form.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mit Pierre-Emerick Aubameyang führt er mit jeweils zehn Treffern die Torschützenliste der Premier League an. Seit März 2014 hatte nach Luis Suárez kein Spieler mehr einen Auswärtshattrick für den FC Liverpool erzielt.

Arsenal siegt, Hasenhüttl verliert

Ohne den deutschen Ex-Nationalspieler Mesut Özil hat sich der FC Arsenal in der englischen Premier League zu einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen Huddersfield Town gemüht. Die seit nun 21 Spielen in allen Wettbewerben ungeschlagenen Gunners taten sich gegen den Abstiegskandidaten überraschend schwer. Lucas Torreira erlöste den Europa-League-Teilnehmer mit seinem Tor erst in der 83. Minute. Özil fehlte laut Vereinsangaben aufgrund von Rückenproblemen im Kader.

Ralph Hasenhüttl

Ralph Hasenhüttl

Foto: Mark Kerton/ dpa

Ralph Hasenhüttl misslang seine Premiere als Trainer beim FC Southampton. Bei Cardiff City unterlag der Ex-Coach von RB Leipzig mit seinem neuen Club 0:1 (0:0). Den Sturz auf den letzten Tabellenrang der Saints verhinderte Manchester United. Der Rekordmeister feierte mit einem 4:1 (3:0) gegen Schlusslicht FC Fulham den höchsten Saisonsieg.

Ashley Young (13.), Juan Mata (28.), Romelu Lukaku (42.) und Marcus Rashford (82.) trafen für die Red Devils, bei denen der französische Weltmeister Paul Pogba auf der Bank blieb. Den Treffer für Fulham, das die Partie nach einer Gelb-Roten Karte für André-Frank Zambo Anguissa (68.) in Unterzahl beendete, erzielte Aboubakar Kamara (67.) per Foulelfmeter.

Die Nummer eins in London bleiben die Spurs: Heung-Min Son (45.+1) und Dele Alli (58.) schossen Tottenhams ungefährdeten 2:0-Erfolg bei Leicester City heraus. Die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino hat damit den dritten Tabellenplatz verteidigt.

ngo/mfu/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.