Tottenham-Torhüter Lloris fällt bis zum Ende des Jahres aus

Tottenham Hotspur steckt in der Krise und muss nun auch noch monatelang auf seinen Torhüter Hugo Lloris verzichten. Der entgeht nach seiner Verletzung zumindest einer Operation.

Hugo Lloris verletzte sich im Spiel gegen Brighton schwer
Bryn Lennon/Getty Images

Hugo Lloris verletzte sich im Spiel gegen Brighton schwer


Der französische Weltmeistertorhüter Hugo Lloris von Tottenham Hotspur wird in diesem Jahr wohl kein Pflichtspiel mehr bestreiten. In der Premier League-Partie gegen Brighton & Hove Albion (0:3) am Samstag hatte sich der 32-Jährige in der dritten Minute den linken Ellenbogen ausgekugelt. Wie Tottenham nun mitteilte, muss Lloris zwar nicht operiert werden, wird aber erst zum Ende des Jahres wieder ins Mannschaftstraining einsteigen können.

Damit verpasst der Torhüter unter anderem den Rest der Hinrunde in der Premier League sowie das Rückspiel gegen den FC Bayern München in der Champions League. Tottenham steht in der Liga nur auf dem neunten Platz, in der Königsklasse verloren die Spurs das Hinspiel gegen die Bayern 2:7. Ersetzt wird der Weltmeister wahrscheinlich durch den Argentinier Paulo Gazzaniga.

Lloris verpasst auch die kommenden Länderspiele der französischen Nationalmannschaft. "In diesem Jahr kehrt er nicht mehr aufs Feld zurück. Das ist praktisch sicher", sagte Nationaltrainer Didier Deschamps im Trainingslager. Im kommenden EM-Qualifikationsspiel am Freitag gegen Island wird Lloris von Steve Mandanda von Olympique Marseille vertreten. Ob Mandanda auch drei Tage später gegen die Türkei zwischen den Pfosten Frankreichs stehen wird, ließ Deschamps noch offen.

ptz/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rob_anybody 09.10.2019
1. Gute Besserung Hugo!!
ich bin ja nur überrascht, dass Didier Deschamps nicht die Erwartung geäussert hat, er könne auch mit einem Arm spielen ..
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.