Premier-League-Kurzpässe Volz kotzt und trifft, Defoe wirbelt und beißt

Es war das Wochenende der deutschen Spieler in der Premier League. Nach dem Treffer von Michael Ballack für Chelsea reihte sich auch Moritz Volz in die Liste der Torjäger ein - dabei war er kaum einsatzfähig. Ein englischer Nationalspieler zeigte sich ungewohnt bissig.


Hamburg - U 21-Nationalspieler Moritz Volz wurde bei seinem Club FC Fulham zum gefeierten Helden. Er erzielte nicht nur das Ausgleichstor beim 1:1 gegen Aston Villa, sondern trat dabei auch noch mit einer schweren Lebensmittelvergiftung nach dem übermäßigen Genuss von Kürbiskuchen und Garnelen an. "Meine Beine konnte ich noch benutzen. Zum Ende des Spiels ging es mir aber richtig übel", sagte Volz nach seinem ersten Tor in der Premier League. Kurz vor der Partie hatte er sich noch übergeben müssen.

Nationalspieler Defoe: Seinen Frust zur Schau gestellt
AP

Nationalspieler Defoe: Seinen Frust zur Schau gestellt

Sein erstes Spiel in der höchsten englischen Liga absolvierte der Deutsche Sergio Peter. Der 20-Jährige wurde bei der 0:1-Niederlage der Blackburn Rovers gegen die Bolton Wanderers zehn Minuten vor dem Abpfiff eingewechselt. Er steht seit einem Jahr in Blackburn unter Vertrag und hatte im FA-Cup schon Spielpraxis erhalten. Der Mittelfeldakteur schnürte in seiner Jugend für den TSV Schönau und Waldhof Mannheim die Schuhe und spielte zwischenzeitlich bei Cercle Brügge in Belgien.

Für viel Wirbel sorgte Englands Nationalspieler Jermaine Defoe von Tottenham Hotspur. Er biss beim 1:0-Erfolg seines Clubs gegen West Ham United seinen Gegenspieler Javier Mascherano in den Oberarm und wollte sich damit offenbar gegen die ständigen Fouls wehren. "Sie haben ihm in zehn Minuten dreimal in die Beine getreten. Er wollte auf ulkige Art und Weise nur seinen Frust zur Schau stellen", sagte Tottenhams Teammanager Martin Jol.

Beide Spieler sahen nach der Aktion die Gelbe Karte, Sportminister Richard Carbon forderte eine nachträgliche Bestrafung für Defoe. "Spieler in dieser Position haben eine Vorbildfunktion und müssen mit gutem Beispiel vorangehen. Deshalb hoffe ich, dass die Verantwortlichen diesem Vorfall noch nachgehen und eine Entscheidung treffen werden", sagte er.

bri/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.