Premier League Leeds unterliegt ManU im Spitzenspiel

Durch ein Tor von Stürmer Andy Cole hat Manchester United seine Führung in der Premier League im direkten Duell mit dem Tabellenzweiten weiter ausbauen können.


Leeds - Dank Andy Cole befindet sich Manchester United in der englischen Premier League weiter auf Titelkurs. Mit seinem Treffer zum 1:0 (0:0) in der 51. Minute entschied der Torjäger am Sonntag das Spitzenspiel bei Verfolger Leeds United zu Gunsten von "ManU", dass mit dem Sieg seinen Vorsprung auf sechs Zähler ausbaute. In der turbulenten Partie benötigte der Triple-Gewinner des Vorjahres allerdings eine gehörige Portion Glück, denn der Gastgeber traf allein vier Mal nur Pfosten oder Latte.

Trotz der Niederlage bewies der Tabellenzweite, dass er Englands Mannschaft der Zukunft werden kann. Leeds besaß wesentlich mehr Chancen, scheiterte aber immer wieder am besten aufgelegten ManU-Torwart Mark Bosnich oder der Torumrandung. Als sich Kapitän Lucas Radebe kurz nach der Pause einen Schnitzer erlaubte, schlug Cole eiskalt zu und erzielte den schmeichelhaften Siegtreffer für die Gäste, die bereits nach einer halben Stunde Coles Sturmpartner Dwight Yorke wegen einer Verletzung durch Teddy Sheringham ersetzen mussten. Yorke war nach seiner Teilnahme mit der Nationalmannschaft von Trinidad und Tobago am Gold Cup in Amerika direkt nach Leeds geflogen.

Für den FC Middlesbrough ging am Samstag in einem Nachholspiel der Premier League eine schwarze Serie zu Ende. Nach zehn Spielen ohne Sieg und einem Abrutschen vom sechsten auf den 16. Platz feierte die Mannschaft des ehemaligen englischen Nationalspielers Bryan Robson mit dem 2:0 über Coventry City endlich wieder einen Sieg. Einen gewichtigen Anteil daran hatte auch Christian Ziege, der nach seiner Rot-Sperre wieder mitwirkte. Der deutsche Nationalspieler bereitete mit Eckbällen beide Tore vor und war einer der besten Spieler auf dem Platz.

Durch das Spitzenspiel zwischen Leeds und Manchester wurde das Viertelfinale im FA-Cup in den Hintergrund gedrängt. Am Samstag schafften die Bolton Wanderers im Duell zweier Zweitligisten dank eines 1:0-Erfolges über Charlton Athletic als erster Club den Einzug in das Halbfinale des ältesten Fußball-Wettbewerbes der Welt, der jedoch durch die Freistellung von Titelverteidiger Manchester United zu Gunsten der Teilnahme an der Vereins-WM in Brasilien erheblich abgewertet wurde.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.