Manchester United Van Gaal kritisiert seine Stars

Robin van Persie, Radamel Falcao und Wayne Rooney: Manchester United hat drei Stürmerstars, die für Tore stehen. Für Trainer Louis van Gaal tragen sie die Schuld am mangelnden Erfolg in dieser Saison.

Manchester United-Coach van Gaal: Kritik an seinen Stürmerstars
DPA

Manchester United-Coach van Gaal: Kritik an seinen Stürmerstars


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Louis van Gaal hat seine ganz eigene Interpretation, warum es für Manchester United in diesem Jahr nicht zum Meistertitel reicht. Sein Team habe keinen geeigneten Stürmer, sagte der niederländische Trainer vor dem Duell mit dem FC Sunderland (16 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Manchester United liegt in der Tabelle 13 Punkte hinter Spitzenreiter FC Chelsea. Auf den Zweiten Manchester City sind es acht Punkte Rückstand.

"Wir können nicht verneinen, dass wir zurzeit keinen Angreifer haben, der 20 Tore in einer Saison erzielt", sagte van Gaal: "Robin van Persie kann das nicht bestreiten, Radamel Falcao nicht und Wayne Rooney nicht - auch wenn er nicht mehr so oft im Angriff spielt."

Englands Stürmerstar Rooney wird von van Gaal häufig als zentraler Mittelfeldspieler eingesetzt. Kolumbiens Angreifer Falcao kommt nach seinem Wechsel vom AS Monaco zu Manchester bislang nur auf vier Treffer in der Premier League, Van Persie hat als treffsicherster Manchester-Spieler zehn Tore in dieser Saison erzielt. Nun fällt er wochenlang aus.

Der englische Rekordmeister gab vor dieser Saison mehr als 190 Millionen Euro für Transfers aus, darunter Falcao. Für den 29-Jährigen bezahlte der Klub knapp acht Millionen Euro Leihgebühr für eine Spielzeit.

Van Gaals Aussagen sollen aber keine weiteren Transfers zur kommenden Saison nahelegen. "Sie könnten ein schlechtes Jahr haben", sagte der Niederländer über seine drei Stürmerstars.

zaf/rtr



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bengasi2012 28.02.2015
1.
klar Louis Schuld sind immer die anderen wenn es nicht so läuft.Aber immerhin hast du ja bis heute auch immer gewusst wer der Garant für den Erfolg ist wenn er denn da war .
pass.opp.do 28.02.2015
2.
LvG hätte in Noordwijk bleiben sollen. Da geht der einzige humorfreie Niederländer zu den staubtrockenen Northeners und wundert sich über seine Aussendarstellung beim Inselvolk. Die Spielstrategie ohne wirkliches, konstant verfolgtes Aufbauspiel tut sein Übriges zur Malaise.
Trainspotter 28.02.2015
3. Lächerlich
Für van Gaal sind seit jeher alle anderen Schuld an der Misere, nur nie er selber. Ein guter Trainer würde mit diesen Spielern intensiv arbeiten um sie zu physisch und psychisch zu stärken. Ein van Gaal heult lieber in der Presse rum. Selten einen Trainer gesehen, der dermaßen realitätsfern ist.
Attila2009 28.02.2015
4.
Wieso hat van Gaal die drei "kritisiert " ? Er hat nur einfach eine Tatsachenfeststellung getroffen. im Gegenteil er sagte ja wohl noch dass sie "ein schlechtes Jahr haben können"
mufc20 28.02.2015
5. Kritik an van Gaal
...wäre langsam mal in gewissen Bereichen angebracht. Bei van Persie stimme ich ihm teilweise zu. Er hat noch nicht zu seiner alten Form zurück gefunden. Jetzt ist er auch noch verletzt. Da wird das mit den 20 Toren, die der General verlangt, schwierig werden. Was soll man zu Rooney groß sagen? Meiner Meinung nach ist es eine Frechheit von van Gaal, ausgerechnet den Spieler zu kritisieren, der sich auf jeder von ihm verlangten Position bemüht und (!) Tore schießt. Kann man von einem Falcao nicht behaupten. Der spielt auf seiner Lieblingsposition und bekommt trotzdem nichts auf die Reihe... Lieber Louis, wie wärs, wenn du Falcao einfach in die 2. Mannschaft steckst und dich um das Mittelfeld und die Abwehr kümmerst? Das wäre für beide Seiten ein Gewinn.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.