Premier League Agüero erlöst Manchester City gegen Burnley

Liverpool hatte vorgelegt, bei Burnley war City deshalb unter Druck - und hielt ihm Stand: Das Team von Pep Guardiola gewann denkbar knapp. Beim Siegtor entschieden drei Zentimeter.

Torschütze Sergio Agüero, Leroy Sané, Bernado Silva, David Silva (vlnr): Jubel beim Siegtor
Rui Vieira / AP

Torschütze Sergio Agüero, Leroy Sané, Bernado Silva, David Silva (vlnr): Jubel beim Siegtor


Wer wird englischer Meister - Jürgen Klopps FC Liverpool oder Pep Guardiolas Manchester City? Beide Mannschaften liefern sich seit Monaten ein enges Rennen auf höchstem Niveau. Am drittletzten Spieltag hatte zunächst Liverpool mit einem 5:0 über Huddersfield Town vor, nun bestand City seine Aufgabe in Burnley. Das Team siegte 1:0 (0:0), und beim Treffer durch Sergio Agüero ging es um 29,51 Millimeter.

In der 63. Minute erreichte Agüero der Ball im gegnerischen Strafraum; der 30 Jahre alte City-Stürmer schoss aufs Tor, direkt dorthin, wo Verteidiger Matthew Lowton anstelle seines geschlagenen Torhüters Tom Heaton stand. Lowton klärte den Ball - allerdings erst, nachdem dieser die Linie um rund drei Zentimeter überquert hatte.

Die Szene des Spiels: Matthew Lowton bekommt Agüeros Schuss an die Brust, dann schießt er ihn nach vorn - doch da hatte der Ball die Linie schon überquert
Andrew Yates / REUTERS

Die Szene des Spiels: Matthew Lowton bekommt Agüeros Schuss an die Brust, dann schießt er ihn nach vorn - doch da hatte der Ball die Linie schon überquert

Vor dem Treffer hatte City mehrere Chancen auf die Führung vergeben, auch nach dem 1:0 war der Titelverteidiger das gefährlichere Team - bis zur Schlussphase. Da war es plötzlich der Außenseiter, der auf den Ausgleich drängte, doch die vielen hohen Bälle in den Gästestrafraum brachten Burnley keine klare Gelegenheit ein.

Manchesters Vorsprung auf Liverpool beträgt nur einen Punkt. Citys nächste Gegner sind Leicester zu Hause und Brighton & Hove auswärts. Liverpool muss noch nach Newcastle und trifft am letzten Spieltag daheim auf Wolverhampton.

Am Vormittag hatte Arsenal das dritte Ligaspiel in Folge verloren. Die Gunners unterlagen bei Leicester City 0:3 (0:0), dabei spielten sie lange in Unterzahl, nachdem Ainsley Maitland-Niles Gelb-Rot gesehen hatte (36. Minute). Youri Tielemans (59.) und Jamie Vardy (86./90.+4) erzielten die Treffer. Arsenal liegt als Fünfter zwei Punkte hinter Platz vier, der zur Teilnahme an der Champions League berechtigt.

Im Topspiel des Sonntags trafen die direkten Konkurrenten Manchester United und Chelsea aufeinander - und trennten sich 1:1 (1:1). Juan Mata erzielte den Treffer für United (11.), Marcos Alonso gelang nach einem Torwartfehler von David de Gea der Ausgleich (43.). Chelsea nützt das Remis mehr: Die Blues verteidigten ihren vierten Platz, Manchester hat als Sechster drei Punkte Rückstand auf Chelsea.

mon



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.