Manchester City Trainer Pellegrini verlängert bis 2017

Manuel Pellegrini galt bei Manchester City schon mehrfach als gescheitert, Bayern-Trainer Josep Guardiola wurde als Favorit für seine Nachfolge gehandelt. Doch nun hat Pellegrini seinen Vertrag bei dem Premier-League-Klub verlängert.

Pellegrini: Vertrag bis 2017
DPA

Pellegrini: Vertrag bis 2017


Manchester City hat den Vertrag mit Trainer Manuel Pellegrini verlängert. Der Chilene unterschrieb bei dem Premier-League-Klub bis Juni 2017. Auch die Assistenten des 61-Jährigen wurden mit neuen Verträgen ausgestattet.

City-Geschäftsführer Ferran Soriano sagte: "Wir sind froh, dass wir mit ihm verlängert konnten. Manuel Pellegrini hat schon viel zur Entwicklung des Vereins beigetragen und wir freuen uns auf weitere Fortschritte unter ihm."

Soriano ist ebenso wie Sportdirektor Txiki Begiristain ein Vertrauter von Bayern Münchens Coach Josep Guardiola, der schon als Favorit auf die Nachfolge Pellegrinis gehandelt wurde. Guardiolas Vertrag in München endet im kommenden Sommer - dann ist Pellegrini laut Plan noch im Amt.

In der vergangenen Saison hatte Pellegrini Manchester City auf Platz zwei geführt, allerdings mit acht Punkten Rückstand auf Meister FC Chelsea. Im Sommer kaufte der Klub unter anderem Raheem Sterling für mehr als 60 Millionen Euro.

luk



insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Freifrau von Hase 07.08.2015
1. Klopp
Dann ist ja fraglich, ob Jürgen Klopp im Sommer die Bayern übernimmt....
mt8 07.08.2015
2.
Jetzt bin ich mal gespannt, ob man Guardiola zur "Vertragsverlängerung schreibt" nachdem man ihn für 2016 bei den Bayern schon "weggeschrieben" hat.
Greg84 07.08.2015
3.
Zitat von mt8Jetzt bin ich mal gespannt, ob man Guardiola zur "Vertragsverlängerung schreibt" nachdem man ihn für 2016 bei den Bayern schon "weggeschrieben" hat.
Warten wir mal ab, wie die Spielzeiten bei anderen großen Vereinen in Europa laufen. Sobald einer in der Krise ist, wird Guardiola dort als großer Favorit gehandelt.
wo_ist_all_das_material? 07.08.2015
4.
Zitat von Freifrau von HaseDann ist ja fraglich, ob Jürgen Klopp im Sommer die Bayern übernimmt....
Was soll der fcb denn mit dem Kloppi? Wobei ein kreischendes Rumpelstilzchen mit "Bazi"-Käppi, der krampfhaft versucht, das Münchner Lebensgefühl vor sich herzutragen, schon recht amüsant wäre. Nun hat der fcb aber Ziele und will diese auch erreichen. Also wird es wohl nichts.
Freifrau von Hase 07.08.2015
5. Klopp
Die Bayern haben am liebsten einen deutschen Trainer. Da kommen außer Klopp nicht so viele infrage. Die guten ausländischen Trainer haben alle einen Top-Club. Favre könnte ich mir noch vorstellen, der ist ja auch Spezi vom Kalle. Glaube aber an Kloppo. Es hat seinen Grund, warum er noch keinen neuen Club hat. Der hält sich bereit.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.