SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

10. November 2013, 20:09 Uhr

Premier League

Van Persie schießt ManUnited zum Sieg gegen Arsenal

Ausgerechnet Robin van Persie: Der niederländische Starstürmer hat das Prestigeduell zwischen Manchester United und seinem Ex-Club FC Arsenal entschieden. Mesut Özil zeigte eine schwache Leistung, Per Mertesacker fiel kurzfristig aus.

Hamburg - Bis zum Sommer 2012 war Robin van Persie der Liebling der Arsenal-Fans. Seit dem Wechsel des Niederländers zu Manchester United hat sich das gewandelt - auch weil der Starstürmer regelmäßig gegen die "Gunners" trifft. Im Top-Spiel der englischen Premier League war es wieder so weit. Van Persie köpfte ManUnited nach einer Freistoßflanke mit seinem Treffer in der 27. Minute zum Sieg gegen Arsenal.

Für Manchester war das 1:0 (1:0) der vierte Sieg im fünften Spiel. Die Mannschaft von Trainer David Moyes verbesserte sich mit nun 20 Punkten auf den fünften Rang. Arsenal (25 Punkte) bleibt trotz der zweiten Niederlage Tabellenführer, hat aber nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den FC Liverpool.

"Die Standardsituation hat den Unterschied gemacht. Ich hatte das Gefühl, dass wir am Anfang zu nervös waren. Wir haben zu viele Bälle verloren", sagte Arsenals Trainer Arsène Wenger: "In der zweiten Halbzeit waren wir sehr, sehr nah an einem Torerfolg. Ich denke, ein Unentschieden wäre ein gerechtes Ergebnis gewesen."

Zuvor hatte seine Mannschaft innerhalb einer Woche den FC Liverpool bezwungen (2:0) und in der Champions League bei Borussia Dortmund gewonnen (1:0). Die bis dato letzte Niederlage in der Liga hatte Arsenal zum Saisonauftakt am 17. August beim 1:3 gegen Aston Villa einstecken müssen.

Niederlagen auch für Tottenham und ManCity

Das Fehlen des zuletzt überragenden Per Mertesacker machte sich besonders beim Gegentreffer durch van Persie bemerkbar. Mertesacker hatte seinen Einsatz im Top-Spieltags wegen einer Erkrankung absagen müssen. Nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist offen, ob der Ex-Bremer bei den anstehenden Länderspielen am Freitag in Mailand gegen Italien (20.45 Uhr) und vier Tage später in London gegen England mitwirken wird (21 Uhr, je Liveticker SPIEGEL ONLINE). Mesut Özil zeigte in Manchester eine schwache Partie.

Auch Arsenals Erzrivale Tottenham Hotspur sowie Manchester City mussten Niederlagen hinnehmen. Die "Spurs" unterlagen 0:1 (0:1) gegen Newcastle United. Der deutsche Mittelfeldspieler Lewis Holtby musste sich die Partie, die Loïc Rémy bereits in der 13. Minute für die Gäste entschied, von der Bank aus anschauen.

ManCity unterlag beim Tabellenvorletzten FC Sunderland ebenfalls 0:1 (0:1). Es war bereits die vierte Saisonniederlage der "Citizens". Coach Manuel Pellegrini gab nach der Partie zu, dass ihn die Auswärtsleistungen seiner Mannschaft nachdenklich stimmen. Tottenham (20 Punkte) rutschte auf den siebten Platz ab, ManCity (19) fiel einen Rang dahinter.

Bereits am Samstag hatte der FC Chelsea beim 2:2 gegen West Bromwich Albion gepatzt. Großer Sieger des Spieltags war der FC Liverpool, der 4:0 gegen den FC Fulham gewann.

max/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung