Arsenal-Sieg gegen Leicester Özil trifft, Özil zaubert, Özil wird gefeiert

Ein Tor schöner als das andere: Mesut Özil hat den FC Arsenal mit Traumfußball zum zehnten Sieg in Folge geführt. Und nebenbei einen Rekord aufgestellt.

Mesut Özil (l.)
AFP

Mesut Özil (l.)


Dieses Spiel hätte sich Uli Hoeneß ruhig anschauen dürfen. Beim 3:1 (1:1)-Heimsieg des FC Arsenal gegen Leicester City am neunten Premier-League-Spieltag war Mesut Özil der überragende Mann auf dem Platz. Der Kapitän der Gunners erzielte den ersten Treffer seines Teams selbst, leitete den zweiten ein und legte den dritten direkt vor.

Die Gäste erwischten den besseren Start und hätten früh in Führung gehen können. In der 17. Minute hatte Arsenal Glück, dass es nach einem Handspiel von Rob Holding im eigenen Strafraum keinen Elfmeter für Leicester gab. Kurz darauf zeigte der deutsche Gunners-Torwart Bernd Leno eine starke Parade gegen einen Kopfball des englischen Nationalspielers Harry Maguire (19.).

Nach einer guten halben Stunde war es dann aber doch passiert: Arsenals Außenverteidiger Héctor Bellerín lenkte eine Hereingabe von Ben Chilwell unglücklich zum 0:1 ins eigene Tor (31.). Erst danach fanden die Gastgeber besser ins Spiel und kam kurz vor der Pause zum verdienten Ausgleich. Özil trieb den Ball mit Tempo durchs Mittelfeld und traf nach feinem Doppelpass mit dem rechts mitgelaufenen Bellerín aus 14 Metern platziert ins lange Eck (45.). Es war schon sein dritter Saisontreffer, mit dem er zum deutschen Rekordtorschützen in der Premier League aufstieg.

In der zweiten Hälfte schaltete Özil dann endgültig in Gala-Modus: Zunächst spielte er einen traumhaften Schnittstellenpass auf Bellerín, der wieder halbrechts durchgestartet war. Der Spanier bediente mit einer flachen Hereingabe den gerade eingewechselten Pierre-Emerick Aubameyang, der am zweiten Pfosten zur Führung für die Gunners traf (63.).

Nur drei Minuten später folgte das schönste Tor des Tages: Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte kam der Ball an der Mittellinie zum ersten Mal zu Özil, der per Hacke auf Bellerín ablegte. Der Spanier spielte zu Granit Xhaka, der wieder Özil bedienen wollte. Doch der Deutsche ließ den Ball mit viel Übersicht durch und startete mit Tempo in den Strafraum. Dort bekam er die Kugel punktgenau in den Lauf serviert und legte per Außenrist auf Aubameyang ab, der wieder nur noch einschieben musste (66.). Ein traumhafter Angriff!

Für Aubameyang waren es die Saisontore fünf und sechs. Özil wurde in der 80. Minute ausgewechselt und mit Standing Ovations verabschiedet. Durch den zehnten Pflichtspielsieg in Folge hält Arsenal Anschluss an die Tabellenspitze und liegt mit zwei Zählern Rückstand auf Manchester City und Liverpool sowie punktgleich mit Chelsea und Tottenham auf dem vierten Platz. Leicester fällt dagegen auf Rang elf zurück.

FC Arsenal - Leicester City 3:1 (1:1)
0:1 Bellerín (Eigentor, 31.)
1:1 Özil (45.)
2:1 Aubameyang (63.)
3:1 Aubameyang (66.)
Arsenal: Leno - Bellerín, Mustafi, Holding, Lichtsteiner (61. Aubameyang) - Torreira, Xhaka - Mkhitaryan (61. Guendouzi), Özil (80. Ramsey), Iwobi - Lacazette
Leicester: Schmeichel - Amartey, Maguire, Evans - Pereira (69. Ghezzal), Mendy, Ndidi, Chilwell - Maddison (75. Okazaki) - Iheanacho (61. Albrighton), Vardy
Zuschauer: 59.886
Schiedsrichter: Christopher Kavanagh
Gelbe Karten: Holding, Xhaka / Pereira, Albrighton

mmm



insgesamt 58 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rösti 23.10.2018
1. ja
Mesut Özil, der beste Mann zwischen den Linien und Passgeber, einfach Klasse! Mit den richtigen Leuten an seiner Seite die sein Spiel lesen können, einfach nur Weltklasse! Ja lieber Ulli, so spielt ein Fußballer im richtigen Umfeld, die seine Klasse richtig einsetzen und Mitspieler die seine Spielweise unterstützen und verstehen! Bravo Mesut Özil, ein Deutscher Landsmann gratuliert Dir!
drui 23.10.2018
2. Man stelle sich mal vor
Özil hätte in der Nationalmannschaft gespielt, zusammen mit schnellen und intelligenten Stürmern, in einer Mannschaft, in der diverse Migrationshintergründe eine Bereicherung sind und keine Angriffsfläche, dahinter ein Verband, der seine Spieler unterstützt und gegen rassistische Angriffe verteidigt, anstatt sie als Sündenböcke zu behandeln, unter einem Trainer, der etwas von Taktik und Menschenführung versteht und flexibel auf Probleme reagieren kann, mit Fans, die geduldig sind und einem genialen Sensibelchen auch mal Fehler verzeihen, obwohl er nicht Manuel, Mario oder Thomas heißen. Schwer vorstellbar heutzutage.
derbayerx 23.10.2018
3. Typisch Ozil
Dass er ein begnadeter Fussballer ist hat noch nie jemand bezweifelt. Das kann Aussenstehende schon zur Verzweiflung bringen, wie er das in ihm schlummernde Talent (fast permanent) nicht ansatzweise abruft , gleich einer launenhaften Diva. Und ist dann beleidigt wen andere ihm das mehr oder weniger unverbluemt sagen. Schade , dass er nur ein, zwei Top Spiele pro Jahr hinbekommt !!! Schade ! Das kann sich auch kein Top Manager, kein Top Opernstar oder Arbeiter auf Dauer erlauben. Das aergert sicher viele am meisten an Ozil !
josephkaesemacher 23.10.2018
4. Einfach eine Freude
Mesut ist eine der letzten kreativen Spieler, zum Glück scheint es Arsenal zu verstehen, ihn richtig zu unterstützen und die Rolle zu geben, die er zur Entfaltung braucht. Leider ist es in seiner ganzen Karriere so, dass die top Teams taktisch so versiert sind, ihn einzudämmen. Seit Real ist er in den Spitzenspielern daher meist nur Durchschnitt. Trotzdem ein toller Fußballer mit einem genialen Auge und den Pass, den nur er spielen kann.
meresi 23.10.2018
5. Sehr gut
Zitat von röstiMesut Özil, der beste Mann zwischen den Linien und Passgeber, einfach Klasse! Mit den richtigen Leuten an seiner Seite die sein Spiel lesen können, einfach nur Weltklasse! Ja lieber Ulli, so spielt ein Fußballer im richtigen Umfeld, die seine Klasse richtig einsetzen und Mitspieler die seine Spielweise unterstützen und verstehen! Bravo Mesut Özil, ein Deutscher Landsmann gratuliert Dir!
hoffentlich liest das auch der Würschtlverkäufer. Ich als Österreicher freu mich auch, nach all der Häme die ihm zuteil wurde.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.