Coutinhos Traumdebüt für Aston Villa gegen United Eingewechselt, Tor erzielt, 0:2 aufgeholt

2:0 für Manchester United stand es, als Philippe Coutinho seinen ersten Einsatz für Aston Villa bekam. Es folgte ein perfekter Einstand für den ehemaligen Bayern-Profi, der zuletzt in Barcelona keine Rolle mehr spielte.
Er kann es noch: Philippe Coutinho (r.) dreht bei Aston Villa auf

Er kann es noch: Philippe Coutinho (r.) dreht bei Aston Villa auf

Foto: Clive Mason / Getty Images

Der deutsche Trainer Ralf Rangnick hat mit Manchester United einen weiteren Rückschlag in der englischen Premier League kassiert. Der Fußball-Rekordmeister verspielte bei Aston Villa eine Zwei-Tore-Führung und kam nur zu einem 2:2 (1:0).

Der Grund: Die Einwechslung des ehemaligen Bayern-Profis Philippe Coutinho, der bei seinem Debüt für Villa den Ausgleich erzielte.

Mit einem Doppelpack von Bruno Fernandes (6./67. Minute) waren die Gäste, bei denen Superstar Cristiano Ronaldo verletzungsbedingt fehlte, im Villa Park in Führung gegangen. Fernandes profitierte bei seinem ersten Tor von einem kuriosen Patzer des Villa-Torhüters Emiliano Martínez, dem der Ball zwischen den Beinen durchrutschte.

Fußballstars unter sich: Villa-Trainer Gerrard mit Coutinho

Fußballstars unter sich: Villa-Trainer Gerrard mit Coutinho

Foto: Rui Vieira / AP

Jacob Ramsey (77.) erzielte den Anschlusstreffer, bereits am 1:2 war der Ex-Münchner Coutinho mitbeteiligt. Dann traf der Eingewechselte, der in der 68. Minute auf das Feld gekommen war, sogar selbst zum umjubelten Ausgleich (81.). Die Verpflichtung des Brasilianers, der bis zum Saisonende vom FC Barcelona ausgeliehen ist, war erst am Mittwoch perfekt geworden. Coutinho hatte mit Villa-Coach Steven Gerrard vor Jahren gemeinsam beim FC Liverpool gespielt. In Barcelona spielte der Brasilianer praktisch keine Rolle mehr, meist kam er nur zu Kurzeinsätzen.

Am Montag hatten sich beide Klubs im FA Cup gegenüber gestanden. Die Rangnick-Elf war durch einen glücklichen 1:0-Sieg im Old Trafford in die nächste Pokalrunde eingezogen. Aston Villa waren in der Partie zwei Treffer aberkannt worden. Zuvor hatte Man United in der Liga zu Hause 0:1 gegen die Wolverhampton Wanderers verloren. Der Klub ist aktuell nur Tabellensiebter.

jan/dpan