Corona-Maßnahmen in der Premier League Profis des FC Chelsea sollen nicht mehr gemeinsam jubeln

Die Premier-League-Klubs wollen das Risiko einer Corona-Infektion minimieren. Daher sollen sich die Spieler nach Toren nicht mehr umarmen. Chelsea-Trainer Frank Lampard sagt, seine Profis müssten ihren »Instinkt« unterdrücken.
Mason Mount (l.) und Callum Hudson-Odoi sollen künftig distanzierter jubeln

Mason Mount (l.) und Callum Hudson-Odoi sollen künftig distanzierter jubeln

Foto: Matt Dunham / dpa
vku/sid
Mehr lesen über