Premier League Tabellenführer Chelsea siegt souverän

Der nächste Schritt in Richtung Meisterschaft: Chelsea hat ohne Probleme in Bournemouth gewonnen. Dem FC Liverpool bescherten zwei Joker einen wichtigen Sieg gegen Stoke City, auch Manchester City gewann.

Eden Hazard (r.) und Diego Costa
AFP

Eden Hazard (r.) und Diego Costa


AFC Bournemouth - FC Chelsea 1:3 (1:2)

Tabellenführer FC Chelsea steuert in der englischen Premier League weiter auf den Titelgewinn zu. Die Blues siegten 3:1 (2:1) auswärts beim AFC Bournemouth. Das Team des italienischen Trainers Antonio Conte behielt damit weiter sieben Punkte Vorsprung auf den Verfolger und Stadtrivalen Tottenham Hotspur, der beim 4:0 gegen den FC Watford vorgelegt hatte.

Bournemouth-Profi Adam Smith (17. Minute) durch ein Eigentor, Eden Hazard (20.) und Marcos Alonso (68.) erzielten die Treffer für die Gäste. Joshua King (42.) gelang für Bournemouth nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer.

Stoke City - FC Liverpool 1:2 (1:0)

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Premier League einen weiteren Schritt Richtung Champions League gemacht. Die Mannschaft des deutschen Trainers feierte dank einer starken Schlussphase einen 2:1 (0:1)-Sieg gegen Stoke City. Durch den 18. Saisonsieg am 32. Spieltag hielt der Klub zudem Manchester City im Kampf um Platz drei in Schach.

In Liverpool gerieten die Reds um Nationalspieler Emre Can durch einen Treffer von Jon Walters (44. Minute) kurz vor der Pause ins Hintertreffen. Coutinho (70.) und der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino (72.) drehten dann mit einem Doppelschlag die Partie. Zuvor hatte LFC-Kapitän Dejan Lovren die Latte getroffen.

Tottenham Hotspur - FC Watford 4:0 (3:0)

Tottenham bleibt im Titelrennen weiter dabei. Die Spurs setzen sich deutlich 4:0 (3:0) gegen den FC Watford durch. In der Tabelle ist das Team damit vorübergehend vier Punkte an den Spitzenreiter FC Chelsea herangerückt.

Die englischen Nationalspieler Dele Alli (33.) und Eric Dier (39.) sowie der ehemalige Leverkusener und Hamburger Heung-Min Son (44./55.) erzielten an der White Hart Lane die Tore für die Gastgeber. England-Stürmer Harry Kane stand nach seiner Verletzung erstmals wieder im Kader und wurde in der 61. Minute beim Stand von 4:0 eingewechselt.

Manchester City - Hull City 3:1 (1:0)

Auch Manchester City war erfolgreich. Das Team des ehemaligen Bayern-Trainers Josep Guardiola gewann 3:1 (1:0) gegen den abstiegsgefährdeten Aufsteiger Hull City und hat als Vierter nach wie vor zwei Punkte Rückstand auf Liverpool. Mit Nationalspieler Leroy Sané in der Startelf gingen die Citizens gegen Hull durch ein Eigentor von Ahmed Elmohamady (31.) in Führung. Sergio Agüero (48.) und Fabian Delph (64.) legten nach der Pause nach, ehe Andrea Ranocchia (85.) für die Gäste verkürzen konnte.

Die weiteren Ergebnisse:

FC Middlesbrough - Burnley FC 0:0
West Bromwich Albion - FC Southampton 0:1 (0:1)
West Ham United - Swansea City 1:0 (1:0)

jan/bam/mru/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.