Premier League West Ham trennt sich von Trainer Bilic

Nur zwei Siege aus elf Spielen: West Ham United hat die Zusammenarbeit mit Trainer Slaven Bilic beendet. Die Londoner belegen den drittletzten Platz der Premier League - ein Nachfolger steht angeblich schon bereit.

Slaven Bilic
DPA

Slaven Bilic


Der englische Erstligist West Ham United hat sich von Teammanager Slaven Bilic getrennt. Die "Hammers" hatten am Wochenende 1:4 gegen den FC Liverpool verloren und liegen nach dem elften Spieltag der Premier League auf dem drittletzten Tabellenplatz.

West Ham Utd vs. Liverpool - die Highlights im Video:

Eine Veränderung sei "notwendig, damit der Klub sich positiv und seinen Ambitionen entsprechend entwickeln" könne, begründete der Verein die Trennung. Nachfolger des 49 Jahre alten Kroaten, der noch einen Vertrag bis zum Saisonende hatte, soll nach Medieninformationen David Moyes werden. Der 54-jährige Schotte, der bereits Manchester United, den FC Everton und den FC Sunderland betreut hatte, soll zunächst bis zum Ende der laufenden Spielzeit verpflichtet werden.

Der frühere Karlsruher Bundesligaprofi Bilic hatte West Ham im Juli 2015 übernommen und seine erste Spielzeit mit einem starken siebten Platz abgeschlossen. Nach nur neun Punkten aus elf Spielen folgte diese Saison der Absturz auf einen Abstiegsplatz. Nur Swansea City mit acht Punkten und Crystal Palace mit vier Zählern stehen derzeit noch schlechter da.

chh/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aurichter 06.11.2017
1. Hah,
Allardyce hat sich 13/14 auch nicht mit Ruhm bekleckert und wurde gehalten. West Ham hat soweit ich dies aus der Ferne mitbekommen habe, gerade in der ersten Saisonhälfte Schwierigkeiten gehabt und ist mit einem Endspurt in der BPL geblieben. Ob Moyes jetzt unbedingt der Richtige ist, das können Insider und Insulaner sicher besser beurteilen als ich, aber ich bin sehr skeptisch.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.