Premier League Eigentor rettet Arsenal einen Punkt in Manchester

Manchester City ist die Vizemeisterschaft in der Premier League kaum noch zu nehmen. Nach dem City-Sieg in Swansea kam Verfolger FC Arsenal im Spitzenspiel gegen Manchester United nicht über ein Remis hinaus.

Uniteds Blackett (r.): Eigentor gegen Arsenal
REUTERS

Uniteds Blackett (r.): Eigentor gegen Arsenal


SPIEGEL ONLINE Fußball
Der entthronte englische Meister Manchester City hat am vorletzten Spieltag der Premier League den zweiten Tabellenplatz hinter Champion FC Chelsea gefestigt. In Swansea gewann ManCity 4:2 (2:1). Das Team von Trainer Manuel Pellegrini hat sich damit endgültig direkt für die Champions League qualifiziert.

Yaya Touré (21. Minute) und James Milner (36.) sorgten für eine 2:0-Führung. Dem Ex-Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson (45.) gelang das Anschlusstor für die Waliser, ehe Bafétimbi Gomis (64.) für die Gastgeber ausglich. Doch erneut Touré (74.) und Wilfried Bony (90.) sorgten für den Sieg der Gäste aus Manchester.

Mit 76 Punkten liegen die "Citizens" deutlich vor dem FC Arsenal (71). Das Team des deutschen Nationalspielers Mesut Özil gab beim 1:1 (0:1) im Top-Spiel gegen Manchester United entscheidende Punkte ab. Selbst mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Sunderland am kommenden Mittwoch (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) würden die "Gunners" am letzten Spieltag Schützenhilfe des FC Southampton benötigen, der bei Manchester City antritt.

Der Tabellenvierte United führte durch einen Treffer von Ander Herrera (30.) und verdiente sich das Ergebnis mit einer ordentlichen Leistung und weiteren guten Torchancen. Nach der Pause wurde Arsenal besser, der Ausgleichstreffer durch ein Eigentor von Tyler Blackett fiel allerdings erst in der Schlussphase (82.). Kurz darauf bereitete Özil eine Großchance von Olivier Giroud vor, der Franzose traf aus kurzer Distanz aber nur das Außennetz (84.). Somit blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

Fotostrecke

19  Bilder
Gerrard-Abschied: Ein letztes Mal Anfield Road

krä/sid



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mmmc125303758348981 17.05.2015
1. Entscheidender Punkt
Mit einem etwas intensiveren Blick auf die Tabelle wird das ein ganz anderer Beitrag. Arsenal hat entscheidende Punkte für Platz 2 abgegeben, der zu was berechtigt? Wohl eher einen entscheidenden Punkt kurz vor Schluss zum wichtigen dritten Platz gegen den direkten Konkurrenten gewonnen...
aurichter 17.05.2015
2. # 1
Richtig und dies bei einem Spiel weniger, welches am kommenden Mittwoch gegen Sunderland nachgeholt wird. Sollten Özil und Co gewinnen, dann sind sie auch bei einer Niederlage am 38 ST direkt als 3ter für die CL qualifiziert. Passt doch :-)
spadoni 17.05.2015
3.
Der FC Arsenal hat die Punkteteilung gegen ManUtd nach einer extrem schwachen Leistung nicht verdient. Der dritte Platz ist noch keinesfalls gesichert. Wenn Arsenal die letzten zwei Spiele verlieren sollte, was durchaus nach den schwachen Leistungen der letzten zwei Spiele möglich ist und ManUtd sein letztes Spiel gewinnt, wovon auszugehen ist, gehört der dritte Platz verdienterwise ManUtd.
aurichter 17.05.2015
4. @ spadoni
Weshalb nun Arsenal so schwach war und ManUnited angeblich so stark, wieso ist dann das Spiel Remis ausgegangen? Da bemisst sich etwas. Dann hätte ManUnited sich halt noch etwas mehr ins Zeug legen müssen. So geht es halt in die CL Quali - sehr bitter :-)
spadoni 17.05.2015
5.
Aurichter, mit viel Glück und Schützenhilfe von ManUtd's Tyler Blackett. Das ist keine grosse Leistung!!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.