Pressekompass DFB neutralisiert Banner - das sagen die Medien

Der DFB hat beim Training der Nationalmannschaft im St.-Pauli-Stadion ein Anti-Faschismus-Banner neutralisiert. In vielen Medien wird die Entscheidung scharf kritisiert. Ein Überblick über die Kommentare, in Kooperation mit Pressekompass.

Banner im Stadion von St. Pauli: DFB verdeckte Transparent mit grüner Plane
imago

Banner im Stadion von St. Pauli: DFB verdeckte Transparent mit grüner Plane




insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ChaosXL 13.05.2014
1. Leider
Zitat von sysopimagoDer DFB hat beim Training der Nationalmannschaft im St.-Pauli-Stadion ein Anti-Faschismus-Banner neutralisiert. In vielen Medien wird die Entscheidung scharf kritisiert. Ein Überblick über die Kommentare, in Kooperation mit Pressekompass. http://www.spiegel.de/sport/fussball/pressekompass-zum-antifaschistischen-banner-am-st-pauli-stadion-a-969136.html
Leider haben die Damen und Herren von der Presse es mal wieder überhaupt nicht verstanden. Der DFB hat eine nachvollziehbare Begründung dafür abgegeben. Und die wird nunmal bei jeglichen DFB Veranstaltungen so gehandhabt. Und ebenso hat auch St. Pauli das gewusst, als sie den DFB ins eigene Stadion geholt haben. Der DFB gibt Statements nur selbst ab und übernimmt keine von anderen. Dabei ist es eben völlig egal, ob diese Statements richtig oder falsch sind bzw. ob der DFB die gleiche Meinung hat oder nicht.
werbe.tante 13.05.2014
2.
Die Neutralisierungregel gilt offensichtlich nicht überall. Ich habe bereits bei zwei DFB-Trainings zugesehen. Die Konstellation war auch so, dass in einem Stadion trainiert wurde, und in einem anderen das Spiel stattfand. Bei beiden Trainings war keinerlei Werbung o.Ä. abgedeckt!
hfftl 13.05.2014
3. .
Durch das Abhängen des zweiten Teils macht sich also der DFB die Aussage "Kein Fußball" zu eigen. Drückt sich darin die Erwartungshaltung gegenüber der Mannschaft bei der WM aus?
johnsnow 14.05.2014
4. Sport & Politik
Faschismus und Rassismus sind immer noch zwei Paar Schuhe!! auch wenn der Faschismus sozusagen der große Bruder von Rassismus ist, sollte man trotzdem objektive bleiben! Sport & Politik haben nichts gemeinsam also...... Der DFB hat es absolut richtig gemacht!!! gehe jetzt mal so weit und würde sagen das dieser Banner komplett verschwinden muss! Der DFB sollte mal darüber nachdenken!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.