Pressestimmen "Verladen wie eine Schülermannschaft"



Pressestimmen aus der portugiesischen Zeitungswelt


Publico: FC Porto braucht jetzt eine Hexe. Porto ließ sich beim Ausgleichstreffer wie eine Schülermannschaft verladen. Nun wird das Ticket ins Halbfinale teuer.


Diario de Noticias: Das 1:1 riecht nach zu wenig. Porto brachte sich mit einer Unaufmerksamkeit um den Sieg.


Jornal de Noticias: Jetzt auf nach München! Der FC Porto bot dem berühmten FC Bayern Paroli.


Record: Das Remis war ungerecht.


O Jogo: Beim Ausgleichstreffer schlief die Abwehr. In den Schlusssekunden versagte der Schiedsrichter Porto einen Elfmeter.


Bola: "Ungerecht! - Porto hat mehr verdient. Aber es ist erst Halbzeit, die Türe zum Halbfinale ist noch offen, der deutsche Meister kann zu Hause erschreckt werden."


SPANIEN:


As: "Die Deutschen ohne Matthäus enttäuschten auf allen Ebenen. Bayern holte ein sehr glückliches Unentschieden. Jardel und Capucho hätten Bayern fast k.o. geschlagen."


Marca: "Bayern litt mehr als man erwartet hatte. Porto spielte mit den Deutschen von der ersten Minute an Katz und Maus."



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.