Primera División Raten Sie mal, wer Barça zum Titel geschossen hat...

Der FC Barcelona ist zum 26. Mal spanischer Fußballmeister. Drei Spieltage vor Saisonende ist Barça der Titel nicht mehr zu nehmen. Für das entscheidende Tor musste Superstar Lionel Messi eingewechselt werden.

Lionel Messi erzielt den Siegtreffer gegen UD Levante
Getty Images

Lionel Messi erzielt den Siegtreffer gegen UD Levante


Er kam, sah, traf und ließ sich feiern. Dank Lionel Messi hat der FC Barcelona vorzeitig den Meistertitel in der spanischen Primera División verteidigt. Der Argentinier erzielte das Goldene Tor zum 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen UD Levante. Damit hat Barça drei Spieltage vor Saisonende neun Punkte Vorsprung auf Atlético Madrid.

Bei Punktgleichheit entscheidet in Spanien nicht das Torverhältnis, sondern zuerst der direkte Vergleich, den Barcelona gegen Atlético für sich entschieden hat (1:1 und 2:0). Barças ewiger Rivale Real Madrid liegt nach einer verkorksten Saison mit 18 Punkten Rückstand auf Platz drei.

Gegen Levante saß Messi zunächst auf der Bank. Dafür durfte Philippe Coutinho von Beginn an ran und hätte die Katalanen eigentlich schon in der ersten Hälfte in Führung bringen müssen. Doch der Brasilianer scheiterte bei sechs Torschüssen entweder an Levante-Keeper Aitor Fernandez oder an der Latte (42. Minute).

Als es zur Halbzeit noch 0:0 stand, entschied Trainer Ernesto Valverde, Messi einzuwechseln. Der Superstar benötige nur eine gute Viertelstunde, um die Partie zu entscheiden. Nach Vorarbeit von Arturo Vidal ließ Messi in halbrechter Position im Strafraum mit einer Körpertäuschung zwei Gegenspieler aussteigen und schob den Ball mit links unhaltbar ins lange Eck (62.). Es war sein 34. Saisontor in La Liga.

Lionel Messi feiert
DPA

Lionel Messi feiert

Unmittelbar nach dem Führungstreffer konnte sich auch Barcelonas deutscher Schlussmann Marc-André ter Stegen auszeichnen. Durch eine gute Parade gegen den eingewechselten José Luis Morales sicherte ter Stegen den Sieg und damit die vorzeitige Meisterschaft (65.). Kurz vor Schluss hatte Barça Glück, dass Levante mit einer abgefälschten Flanke den rechten Pfosten traf (90.).

Nach dem Double im vergangenen Jahr ist für Barcelona in der laufenden Saison noch das Triple möglich. Im Finale der Copa del Rey trifft der Titelverteidiger am 25. Mai auf den FC Valencia. Im Champions-League-Halbfinale bekommen es die Blaugrana mit Jürgen Klopp und seinem FC Liverpool zu tun. Das Hinspiel findet am Mittwoch statt (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) - dann sicher wieder mit Messi in der Startformation.

FC Barcelona - UD Levante 1:0 (0:0)
1:0 Messi (62.)
Barcelona: ter Stegen - Semedo, Piqué, Lenglet, Jordi Alba - Vidal, Rakitic, Arthur (73. Busquets) - Dembélé (84. Sergi Roberto), Suarez, Coutinho (46. Messi)
Levante: Aitor - Coke, Vezo, Rober, Luna - Vukcevic (65. Bardhi) - Jason, Rochina (84. Roger), Campana, Simon (46. Morales) - Mayoral
Zuschauer: 91.917
Schiedsrichter: de Burgos
Gelbe Karten: Semedo, Piqué, Rakitic / Coke, Vezo, Rochina

mmm



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wolfgang.heinz441 28.04.2019
1. Nicht von dieser Welt
Man muss nicht lange überlegen um zu raten wer Barcelona zum Titelgewinn schoss. Unwiderstehliche Dribblings, millimetergenaue Pässe, traumhafte Tore, seit vielen Jahren verwöhnt der kleine Mann aus Argentinien die Zuschauer mit seiner einzigartigen Spielkunst. Es bleibt zu hoffen, dass wir sein Ballgefühl noch lange Zeit genießen können, einen wie ihn wird es so schnell nicht mehr geben !!!
amsx1001 28.04.2019
2. "Raten Sie mal....".......ernsthaft?
Jetzt werden schon die Überschriften 1 zu 1 aus der Yellow Press übernommen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.