Primera División Barcelona verhindert erneuten Ausrutscher gegen Vigo

In der Hinrunde hatte Celta Vigo sensationell beim FC Barcelona gewonnen. Nun trafen beide Teams erneut aufeinander - und wieder hatte Barça Probleme. Mit Mühe haben sich die Katalanen durchgesetzt, ein Standard brachte den Sieg.

Barcelona-Verteidiger Mathieu (vorne): Flugkopfballtor gegen Vigo
Getty Images

Barcelona-Verteidiger Mathieu (vorne): Flugkopfballtor gegen Vigo


Der FC Barcelona hat mit einem Arbeitssieg bei Celta Vigo seinen Dauerrivalen Real Madrid auf Distanz gehalten. Die Katalanen gewannen dank eines Treffers von Jérémy Mathieu in der 73. Minute 1:0. In der Tabelle der Primera División führt Barça mit 71 Punkten weiter vor Real (67), das zuvor einen 9:1 (4:0)-Kantersieg über den Tabellenvorletzten FC Granada gefeiert hatte.

In Vigo tat sich Barcelona lange schwer. Der Außenseiter hatte in der Hinrunde sensationell gegen die "Blaugrana" gewonnen; auch diesmal gewährte der Tabellenelfte dem Favoriten nur wenige Chancen. Das Siegtor resultierte aus einer Standardsituation: Der eingewechselte Xavi schlug einen Freistoß auf den zweiten Pfosten, wo Abwehrspieler Mathieu per Kopf vollstreckte. Vigos Fabian Orellana sah in der Schlussphase die Rote Karte (88. Minute).

Der FC Valencia ist im Duell mit Villarreal nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Durch das Remis verpassten es die Gastgeber, an Atlético Madrid vorbeizuziehen. Die Madrilenen hatten am Samstag in Cordoba gewonnen und Valencia vom dritten Rang verdrängt. Mit nun 61 Punkten liegt Valencia einen Punkt hinter Meister Atlético auf Platz drei. Villarreal (50 Punkte) ist Sechster.

Abstiegskandidat UD Almería hat sich von seinem Trainer Juan Ignacio Martínez getrennt. Damit zog der Klub einen Tag nach der 1:4-Heimpleite gegen UD Levante die Konsequenz aus insgesamt vier Niederlagen in den vergangenen sieben Punktspielen ohne Sieg und dem Sturz auf den drittletzten Tabellenplatz. Neuer Coach wird der frühere Barcelona-Profi Sergi Barjuan. der voraussichtlich schon am Mittwoch in der Partie bei seinem Ex-Club auf der Trainerbank sitzen wird. Barjuan spielte neun Jahre für die Katalanen. Von 2012 bis 2014 trainierte er Recreativo Huelva in der zweiten Liga.

mon/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
--00-- 06.04.2015
1. Das ist auch die Qualität
einer Weltklassemannschaft, in einem durchwachsenen Spiel jederzeit kleinste Unachtsamkeiten des Gegners zu bestrafen...wetten Real hätte gegen Vigo heute nicht gewonnen?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.