Primera División Messi kopiert "Hand Gottes", Real bleibt vorn

Spannung pur in Spanien: Der FC Barcelona führte lange und kassierte spät den Ausgleich, Real Madrid lag zurück und glich nahezu zeitgleich ebenfalls aus. Die Entscheidung in der Meisterschaft fällt nun am letzten Spieltag. Lionel Messis Tor sorgte für ein Déjà-vu-Erlebnis.


Saragossa/Barcelona – Der FC Barcelona konnte am vorletzten Spieltag der spanischen Primera División nicht vom Ausrutscher des Rivalen Real Madrid profitieren. Während Barcelona ohne den gesperrten Ronaldinho im Derby gegen Espanyol Barcelona den späten Ausgleich zum 2:2 kassierte, erkämpften die "Königlichen" kurz vor Schluss durch ein Tor von Ruud van Nistelrooy das gleiche Ergebnis bei Real Saragossa und behaupteten dadurch die Tabellenführung.

Ein Mann, eine Hand, ein Tor: Barcelonas Leo Messi
REUTERS

Ein Mann, eine Hand, ein Tor: Barcelonas Leo Messi

Madrid bleibt vor dem letzten Spieltag aufgrund des besseren direkten Vergleichs vor den punktgleichen Katalanen. Am nächsten Sonntag (17. Juni) tritt Barcelona beim Tabellenletzten Gimnastic de Tarragona an, Rekordmeister Madrid empfängt RCD Mallorca.

Im Camp Nou ging zunächst Uefa-Cup-Finalist Espanyol durch Tamudo in Führung (29.), doch ein Doppelpack von Lionel Messi (43., 57.) drehte das Spiel für das Team von Frank Rijkaard. Bei seinem ersten Tor imitierte Messi dabei Diego Maradona, indem er ein Kopfballspiel vortäuschte, aber in Wirklichkeit den Ball geschickt mit der zum Kopf erhobenen Hand ins Tor drückte. Maradona hatte 1986 während der WM in Mexiko ein ähnliches Tor erzielt und es der "Hand Gottes" zugesprochen. Tamudo (90.) mit seinem zweiten Treffer verpasste den Meisterschaftsträumen der Gastgeber einen herben Dämpfer.

Nach zuvor neun Siegen aus elf Spielen vor der Pause für die EM-Qualifikation schien sich für Real Madrid nach zwei Toren von Diego Alberto Milito für Saragossa (32./Elfmeter, 64.) eine Pleite anzubahnen. Van Nistelrooy, der auch das zwischenzeitliche 1:1 erzielt hatte, sorgte in der 89. Minute für den Ausgleich.

van/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.