Primera División Real trotz Pleite Zweiter

So hatte sich Zinedine Zidane seinen Abschied bei Real Madrid nicht vorgestellt. Sein Verein verlor die letzte Partie der Saison und schaffte nur dank Hilfe aus Osasuna die direkte Qualifikation für die Champions League.


Madrid - Im Duell der Verfolger setzte sich Osasuna gegen Valencia mit 2:1 durch, schaffte den Sprung auf den vierten Platz und darf nun erstmals in der Qualifikation zur Champions League antreten. Mit dabei ist auch Valencia, das durch die Niederlage im letzten Saisonspiel den Patzer von Real nicht nutzen konnte. Mit einem Sieg hätte Valencia Madrid vom zweiten Platz verdrängt.

Madrids Zinedine Zidane: Letztes Tor im letzten Spiel
AFP

Madrids Zinedine Zidane: Letztes Tor im letzten Spiel

Im letzten Spiel von Zidane im Real-Dress gab es wieder einmal viele Tore auf beiden Seiten. David Beckham eröffnete für Real den Torreigen mit zwei Treffern zur 2:0-Führung, ehe der frischgebackene Uefa-Cup-Sieger FC Sevilla noch vor der Pause vier Treffer in 17 Minuten erzielte.

Immerhin blieb Zidane der Schlusspunkt dieser Partie vorbehalten. In der 72. Minute markierte der Franzose das 3:4, konnte die Niederlage aber auch nicht mehr abwenden.

Trauer gab es auch auf der anderen Seite. Trotz des Erfolges spielt Sevilla nur im Uefa-Cup. Der FC ist zwar punktgleich mit Osasuna und hat das bessere Torverhältnis, aber in Spanien zählt in solchen Fällen der direkte Vergleich - da hat Osasuna die Nase vorn.

 bri/AP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.