SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

18. Februar 2019, 19:12 Uhr

Italienischer Drittligist

Sieben Spieler, 20 Gegentore - und nun der Ausschluss

Der italienische Drittligist Pro Piacenza trat mit nur sieben Spielern an, um einen Ausschluss aus ihrer Liga zu verhindern. Die 0:20-Niederlage hat nun aber genau das zur Folge.

Nur einen Tag nach der 0:20-Niederlage des italienischen Fußball-Drittligisten Pro Piacenza hat der für die Serie C zuständige Sportrichter, Pasquale Marino, den finanziell angeschlagenen Klub von der Meisterschaft ausgeschlossen. Alle Spiele der laufenden Saison sollen 0:3 gewertet werden.

Der Verein aus Norditalien war am Sonntag mit sieben Jugendspielern zu einem Auswärtsspiel bei AC Cuneo angetreten, um einen solchen Ausschluss zu verhindern. Marino kam zudem zu dem Schluss, dass von den sieben eingesetzten Nachwuchsspielern nur vier für die Serie C spielberechtigt waren. Zusätzlich wurde der Verein mit einer Strafe in Höhe von 20.000 Euro belegt.

Hintergrund für Piacenzas fragwürdige Aufstellung ist ein finanzieller Streit mit vielen Spielern. Monatelang blieben bei dem Klub Gehaltszahlungen aus. Die Spieler sollen Forderungen in Höhe von 500.000 Euro geltend machen, sind im Winter bereits zu anderen Klubs gewechselt. Weil schon Piacenzas drei vorherige Begegnungen wegen des Ausstands ausgefallen waren, beorderte die Vereinsführung die Talente des Klubs nach Cuneo und ernannte ihren erst 19 Jahre alten Kapitän für die Begegnung zum Trainer, um den für den Fall eines weiteren Spielausfalls drohenden Ausschluss aus dem Spielbetrieb zu verhindern.

Italienische Medien berichteten zudem, Piacenza sei auch vom italienischen Fußballverband FIGC bestraft worden. Der Verband zog dem Klub acht Punkte ab und verhängte eine Strafe in Höhe von 35.500 Euro, weil Piacenza nach FIGC-Angabe nicht die ausreichenden finanziellen Garantien nachweisen konnte, die für die Serie C nötig sind. Inwieweit dieses Urteil noch vollstreckt wird, war zunächst unklar.

krä/sid/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung