Ligue 1 Choupo-Moting mit dem Fehlschuss der Saison - PSG verpasst vorzeitigen Titelgewinn

Dass PSG den zur vorzeitigen Meisterschaft nötigen Sieg gegen Straßburg verpasste, war am Ende Nebensache. Die Hauptrolle gebührte Eric Maxim Choupo-Moting und seinem spektakulären Nichttor.

Eric Maxim Choupo-Moting (r.) trifft das Tor nicht
AFP

Eric Maxim Choupo-Moting (r.) trifft das Tor nicht


Titelverteidiger Paris Saint-Germain hat die Chance zum vorzeitigen Gewinn der französischen Meisterschaft nicht genutzt. Das Team kam gegen Racing Straßburg nur zu einem 2:2 (1:2) und hat nach dem 31. Spieltag 20 Punkte Vorsprung auf Verfolger OSC Lille, der wenige Stunden zuvor bei Stade Reims 1:1 (0:0) gespielt hatte.

In der 24. Minute leistete sich dabei der Ex-Schalker Eric Maxim Choupo-Moting eine Slapstick-Einlage, die in jedes "Best of"-Video spektakulärer Fehlschüsse aufgenommen werden sollte: Beim Stand von 1:1 drang PSG-Spieler Christopher Nkunku halbrechts in den Strafraum ein und überlupfte den Gästetorhüter - Choupo-Moting hatte die freie Auswahl, ob er den Ball einfach ins Tor laufen lassen oder selbst vollenden sollte. Doch der Ball prallte wenige Zentimeter vor dem Tor an seinen Fuß, von dort an den Pfosten und blieb auf der Linie liegen. Während Choupo-Moting schon im Netz angekommen war, konnte die Racing-Abwehr klären.

Dabei hatte Choupo-Moting (13. Minute) den ohne die verletzten Stars Neymar und Edinson Cavani angetretenen Tabellenführer zuvor in Führung gebracht. Doch Nuno da Costa (26.) und Anthony Goncalves (38.) drehten das Spiel noch in der ersten Hälfte. Der späte Ausgleich entstand durch eine Co-Produktion der eingewechselten deutschen Nationalspieler: Eine Ecke von Julian Draxler nickte Thilo Kehrer ein (82.).

Trainer Thomas Tuchel musste das Spiel in der letzten halben Stunde von der Tribüne aus verfolgen. Er hatte sich zuvor zu heftig beschwert und war vom Schiedsrichter von der Seitenlinie verbannt worden.

Die nächste Gelegenheit, die Meisterschaft fix zu machen, hat PSG am kommenden Sonntag (21 Uhr): Dann tritt Tuchels Mannschaft beim Tabellenzweiten Lille an und benötigt noch einen Punkt zum achten Titel.

mfu/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
cologne_sharks 07.04.2019
1. Bravo, les Bleus!
Was dürfen wir für eine tolle Saison erleben! Die Blauen spielen eine Saison zum Genießen. Tore wie am Fließband, immer wieder überraschende Ergebnisse und dazu kommt eine Mannschaft voller Typen. Lala, Liénard, Ajorque, Mothiba und besonders Mitrovic als Kapitän - ein tolles Team! PSG holt nur zwei Punkte gegen unseren Racing Club. Und wenn der VAR nicht gewesen wäre, wäre es sogar nur einer. Aber Thomasson stand im Hinspiel in der Nachspielzeit 20 cm im Abseits. Egal, es ist und bleibt ein fantastisches Jahr. Nächste Saison heißt es dann endlich wieder Europapokal.
ehofstetter23 09.04.2019
2. Nichttor !!
Da helfen keine Ausreden. Als Fußballspieler im Profisport gilt für viele"Hauptsache ICH " ! Er hätte sehen müssen das der Ball ins Tor geht. Das ist einfach nur blamabel und dumm !!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.