WM-Qualifkation Löw erwartet gegen Färöer ein raues Spiel

Kunstrasen, Wind, keine Zuschauer hinter den Toren - auf den Färöer warten auf die deutsche Fußball-Nationalmannschaft besondere Bedingungen. Für Bundestrainer Joachim Löw dürfen das jedoch alles keine Ausreden sein - er erwartet von seiner Elf einen Sieg.

Bundestrainer Löw: "Ich will hier keinen hören, der jammert"
REUTERS

Bundestrainer Löw: "Ich will hier keinen hören, der jammert"


Hamburg - Für Joachim Löw ist es eine Premiere: Auf den Färöern war der Bundestrainer zuvor noch nie, sein erster Eindruck auf der Fahrt vom Flughafen zur Pressekonferenz: "Die Insel macht einen rauen Eindruck." Und analog dazu erwartet Löw für die WM-Qualifikationspartie gegen die Färöer (Dienstag 20.45 Uhr ARD, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ein "raues und toughes Spiel".

Am Ende der Partie könnte möglicherweise schon die vorzeitige Qualifikation zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Brasilien stehen. Bei einem Sieg und einem gleichzeitigen Patzer Schwedens in Kasachstan mit maximal einem Unentschieden träte dieser Fall ein. Zumindest für das Erstere gibt Löw Garantien: "Mich interessiert nur, hier drei Punkte zu holen, und das werden wir auch tun."

Der Bundestrainer hat dabei durchaus Respekt vor dem Gegner: "Für so ein kleines Land kann die Mannschaft sehr stark verteidigen", verteilte Löw artig Komplimente an den Gastgeber, den er, was die Defensivleistung einschätzte, über den anderen kleinen Gruppengegner Kasachstan einstufte: "Der Abwehrverbund hat mir imponiert."

Löw will sein Team auf maximal drei Positionen verändern

Daher werde sein Team das Spiel "auch absolut seriös und konzentriert angehen". Löw kündigte an, die Mannschaft gegenüber dem 3:0-Erfolg gegen Österreich maximal auf drei Positionen zu verändern. Eine Änderung ergibt sich dabei von selbst: Der Dortmunder Marco Reus leidet unter einem Magen-Darm-Infekt und trat die Reise auf die Insel gar nicht erst an. Für ihn stehen André Schürrle oder Julian Draxler als Alternativen bereit.

Stürmer Miroslav Klose, der mit einem Treffer den alleinigen Rekord von 69 Toren in der Nationalmannschaft an sich reißen könnte, wird am Dienstag beginnen. Daraus machte Löw kein Geheimnis, hielt sich aber sonst in Sachen Aufstellung bedeckt.

Das Spiel in Thorshavn wird auf Kunstrasen stattfinden, das Stadion weist zudem keine Zuschauerränge hinter den Toren auf. "An solche Umstände müssen sich meine Spieler anpassen", sagte Löw: "Ich will hier keinen hören, der wegen der Bedingungen jammert."

aha

insgesamt 47 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bubamara80 09.09.2013
1. Hilfe, wir spielen gegen die Färör Inseln! ;)
Hahaha, warum machen die so'n Theater um ein Spiel gegen eine Dorfmannschaft?! Was kommt denn als nächstes? Zähneklappern gegen Andorra?!
chinchilla110 09.09.2013
2. super färoer
........ war im frühjahr 2011 drei wochen auf den färoern ... haben da auch mehrere erstligaspiele gesehen ... es ist unglaublich, auf welchem niveau (taktisch und technisch), mit welchem aufwand, mit wieviel herz und mit welcher begeisterung dort fußball gespielt wird .. jede häusergruppe mit drei gebäuden hat einen fußballplatz ... wenn man mal bedenkt, dass die ganze inselgruppe nur 50 000 einwohner hat, ist es unglaublich, wie gut die clubmannschaften und die natio angesichts dieses mini-potentials sind.
hfftl 09.09.2013
3. .
Solange Neuer aufpasst, dass bei seinen Abschlägen der Wind nicht den Ball zurück und über seinen Kopf hinweg ins Tor weht, kann eigentlich nichts passieren.
gruenerfg 09.09.2013
4. Aufschwung
Zitat von sysopREUTERSKunstrasen, Wind, keine Zuschauer hinter den Toren - auf den Färöer warten auf die deutsche Fußball-Nationalmannschaft besondere Bedingungen. Für Bundestrainer Joachim Löw dürfen das jedoch alles keine Ausreden sein - er erwartet von seiner Elf einen Sieg. http://www.spiegel.de/sport/fussball/qualifikation-loew-setzt-vor-spiel-auf-faeroeer-auf-sieg-a-921243.html
Na, da verlangt er aber viel. Und der Klose wird endlich sein 69. Tor schiessen, gegen solche Mannschaften kann er es ja, wie die Statistik zeigt. Und unser aller Löw bleibt Quallifikationsmeister!
family-tree 09.09.2013
5. Löw erwartet ein raues Spiel
Dass nur der BALL nicht vom Platz geweht wird!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.