SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. März 2004, 11:30 Uhr

Rangnick-Nachfolger gefunden

Lienen als 96-Retter verpflichtet

Ewald Lienen ist neuer Trainer beim abstiegsbedrohten Bundesligaverein Hannover 96. Der von Hannovers Club-Boss favorisierte Friedhelm Funkel war auf entschiedene Ablehnung in Fankreisen gestoßen.

Nach den Unmutsbekundungen gegen Friedhelm Funkel: Hannovers Neu-Trainer Ewald Lienen
REUTERS

Nach den Unmutsbekundungen gegen Friedhelm Funkel: Hannovers Neu-Trainer Ewald Lienen

Hannover - Lienen soll Dienstagnachmittag auf einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werden. Der Fußball-Lehrer wird Nachfolger des am Sonntag entlassenen Ralf Rangnick, der nach der 1:0-Niederlage in Mönchengladbach vom Vorstandsvorsitzenden Martin Kind beurlaubt wurde. Kurioserweise endete auch Lienens letzte Anstellung nach der Partie Hannover gegen Gladbach: Nach der 2:0-Niederlage der Borussia bei den Niedersachsen am 21. September wurde er von Borussia Mönchengladbach gefeuert.

Zuvor hatte Lienen, der dafür bekannt ist, sich am Spielfeld ständig Notizen auf kleinen Karteikarten zu machen, bereits in Rostock und Köln trainiert. Lienens Anstellung kommt für viele überraschend, zumal Hannovers Club-Boss Martin Kind eigentlich den ihm wesensähnlichen Arbeiter Friedhelm Funkel favorisiert haben soll. Doch nach den Fan-Gesängen der 96-Fans vom Wochenenden, die lautstark "Wir wollen Funkel verhindern" gröhlten, entschied sich der Präsident nun für Ewald Lienen.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung