Pfeil nach rechts

Rassismusvorwürfe Touré bringt Boykott der WM in Russland ins Gespräch

"Wenn wir uns bei der WM nicht sicher fühlen, kommen wir nicht nach Russland." Manchester-Star Yaya Touré erwägt nach den rassistischen Beschimpfungen in der Champions League einen Boykott der WM 2018 durch afrikanische Profis. Er war von Moskauer Zuschauern übel beleidigt worden.
ManCity-Star Touré: "Dann kommen wir nicht nach Russland"

ManCity-Star Touré: "Dann kommen wir nicht nach Russland"

DPA
aha/dpa