Primera División Real Madrid siegt in Unterzahl in Barcelona

Zinédine Zidane feiert seinen ersten großen Triumph als Trainer: In Unterzahl gewann Real Madrid beim FC Barcelona. Lange sah Barça wie der Sieger aus, ehe das Spiel in der turbulenten Schlussphase kippte.

Karim Benzema trifft zum 1:1
REUTERS

Karim Benzema trifft zum 1:1


Real Madrid hat den Clásico des spanischen Fußballs beim FC Barcelona überraschend 2:1 (0:0) gewonnen. Gerard Piqué brachte die Katalanen in der 56. Minute mit einem Kopfball in Führung. Aber Karim Benzema glich für die Gäste aus (62. Minute). Nach einem Platzverweis gegen Sergio Ramos gelang Cristiano Ronaldo der Siegtreffer (85.).

Es war Barcelonas erste Heimniederlage seit über einem Jahr und die erste Niederlage überhaupt seit 39 ungeschlagenen Pflichtspielen. In der Tabelle liegt Barcelona jetzt nur noch sieben Punkte vor dem Erzrivalen und sechs Punkte vor dem Tabellenzweiten Atlético Madrid, der am Nachmittag 5:1 gegen Real Betis gewonnen hatte.

Nachdem sich die knapp 100.000 Fans vor dem Anpfiff mit einer bewegenden Schweigeminute vom verstorbenen Barcelona-Idol Johan Cruyff verabschiedet hatten, dominierte der FCB das Spiel in der ersten Hälfte mit viel Ballbesitz. Ivan Rakitics Linksschuss nach einer zu kurzen Abwehraktion von Pepe wurde von Madrids Keeper Keylor Navas mit Mühe pariert. Der Torhüter hielt auch einen Rechtsschuss von Dani Alves, der von Neymar klug angespielt worden war. Das Traditionsduell war ansonsten zunächst von vielen Fouls und Spielunterbrechungen geprägt.

Nach der Pause hatte Weltfußballer Lionel Messi die erste gute Chance, als er mit einem Distanzschuss eine starke Parade von Navas erzwang. Kurz darauf brachte Piqué Barcelona in Führung. Nach einem Eckstoß von Rakitic von der rechten Seite entkam der Abwehrspieler seinem Bewacher Pepe und traf am kurzen Pfosten.

Aber nur sechs Minuten später gelang Madrid der Ausgleich. Nach einem starken Solo von links in die Mitte passte Marcelo den Ball auf Toni Kroos. Der Deutsche gab den Ball zurück in den Strafraum. Seine Hereingabe wurde von Jordi Alba genau zu Benzema abgefälscht, der mit einem sehenswerten Seitfallzieher traf.

In der Schlussphase hatte Barcelona viel Glück, als Schiedsrichter Alejandro Hernández Hernández ein Kopfballtor von Gareth Bale zu Unrecht aberkannte. Der Waliser hatte sich nach Meinung des Unparteiischen bei Alba aufgestützt. Unumstritten war dagegen in der 83. Minute die Gelb-Rote Karte gegen Ramos nach einem Foul an Luis Suárez. Als Barcelona alles daran setzte, die Überzahl zum Sieg zu nutzen, gelang Madrid doch noch der Siegtreffer: Der starke Bale chippte einen Ball von rechts an den zweiten Pfosten. Dort traf Ronaldo aus spitzem Winkel.

rae



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Freidenker10 03.04.2016
1.
Um diese Spiele wird Spanien wohl von jeder Liga dieser Fußballwelt beneidet!
argonaut-10 03.04.2016
2. Aufgepasst
dies war ein wichtiges Tor von Ronaldo...
gezi20 03.04.2016
3. Classico
2 Spiele pro Saison.... Und der Rest?
granathos 03.04.2016
4. Ein sonderbares Phänomen.
wenn mir bl0ß mal einer erklären könnte, warum Mannschaften in Unterzahl so oft besser spielen als zuvor? Ein sonderbares Phänomen.
WeEmm2010 03.04.2016
5. Klasse Kroos
Klasse Vor- Vor Gabe von Toni Kroos !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.