Primera Division Real Madrid gewinnt das Topspiel, Kroos verletzt sich

Auch das Überraschungsteam aus Granada hat Tabellenführer Real Madrid nicht gefährden können. Allerdings musste Toni Kroos früh vom Platz und könnte auch für die Länderspiele ausfallen.

Toni Kroos, hier noch in Aktion
Pierre-Philippe Marcou AFP

Toni Kroos, hier noch in Aktion


Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid bleibt nach einer Zitterpartie zumindest in der heimischen Primera Division auf Kurs. Das Team von Trainer Zinedine Zidane, das in der Champions League zuletzt nicht über ein 2:2 gegen den FC Brügge hinausgekommen war, gewann am achten Spieltag gegen den direkten Verfolger FC Granada 4:2 (2:0) und baute seine Tabellenführung zunächst auf vier Punkte aus.

Nationalspieler Toni Kroos musste dabei nach 34 Minuten verletzt ausgewechselt werden. Ob der 29-Jährige für die anstehenden Länderspiele gegen Argentinien am Mittwoch und vier Tage später in Estland zur Verfügung steht, ist unklar. Zidane sagte bei der anschließenden Pressekonferenz, er hoffe, dass Kroos in Madrid bleibe.

Karim Benzema (2.), 100-Millionen-Neuzugang Eden Hazard mit seinem ersten Tor für Real (45.+1) und der frühere Weltfußballer Luka Modric (61.) schossen für Real eine scheinbar beruhigende 3:0-Führung heraus. In der Schlussphase ließen Darwin Machis (69.) und Domingos Duarte (78.) die Königlichen aber noch einmal bangen. Der ehemalige Münchner James (90.+2) erlöste die Fans im heimischen Bernabeu-Stadion erst in der Nachspielzeit.

aha/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.