Stürmerstar des FC Bayern Lewandowski-Wechsel zum FC Barcelona fix

Ein monatelanger Streit ist zu Ende: Der FC Barcelona hat sich vorerst »mündlich« mit dem FC Bayern auf einen Transfer Robert Lewandowskis verständigt. Das bestätigte Bayern-Boss Oliver Kahn.
Bayern-Angreifer Robert Lewandowski trägt künftig das Trikot des FC Barcelona

Bayern-Angreifer Robert Lewandowski trägt künftig das Trikot des FC Barcelona

Foto: Jan Huebner / Frick / IMAGO

Der Wechsel von Robert Lewandowski vom FC Bayern München zum FC Barcelona ist beschlossene Sache. Das bestätigte Bayern-Chef Oliver Kahn am Samstag der »Bild«. Bislang seien die Vereinbarungen »allerdings nur mündlich, das Vertragswerk steht noch aus«.

Laut des spanischen Radiosenders »Cadena SER« soll der 33 Jahre alte Starstürmer zeitnah bei den Katalanen vorgestellt werden und einen Dreijahresvertrag bis 2025 unterschreiben, der per Option um ein weiteres Jahr verlängert werden kann. Die Klubs hätten sich auf eine Sockel-Ablösesumme von 45 Millionen Euro geeinigt, die durch Boni auf bis zu 50 Millionen Euro steigen kann.

Damit steht ein monatelanger Transferpoker vor dem Abschluss. Bereits im Mai hatte Lewandowski während einer Pressekonferenz der polnischen Nationalmannschaft betont, seine »Geschichte beim FC Bayern« sei vorbei. Die Klubbosse des deutschen Rekordmeisters hatten ihrerseits wiederholt auf Lewandowskis bis 2023 gültigen Vertrag verwiesen und bekräftigt, mit dem siebenfachen Bundesliga-Torschützenkönig in die neue Saison gehen zu wollen.

Barcelona-Testdebüt wohl schon kommende Woche

Nun sieht es so aus, als sollte Lewandowski bereits an der Teampräsentation der Münchener am Samstagnachmittag nicht mehr teilnehmen. Stattdessen soll der Neu-Katalane zeitnah zum Team des FC Barcelona stoßen und in der kommenden Woche beim Freundschaftsspiel gegen den Erzrivalen Real Madrid in Las Vegas sein Debüt für die Blaugrana geben.

Lewandowski spielte seit 2014 beim FC Bayern. Er wurde mit dem Klub unter anderem Champions-League-Sieger und Fifa-Klub-Weltmeister (beides 2020) sowie achtmal in Folge Deutscher Meister. Davor hatte der polnische Nationalspieler schon vier Jahre für Borussia Dortmund in der Bundesliga gespielt. Während seiner Bayern-Zeit wurde er 2020 und 2021 vom Fußball-Weltverband Fifa zum Weltfußballer des Jahres gewählt.

cev/ara/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.