Neuer Angreifer Lewandowski trifft bei Bayern-Debüt

Er kann es auch im Trikot der Bayern: Robert Lewandowski hat in seinem ersten Spiel für die Münchner getroffen. Gegen Drittligist Duisburg kam der Meister nur zu einem Remis. Coach Guardiola musste allerdings auf die WM-Fahrer verzichten.

Torschütze Lewandowski: Erster Treffer für die Bayern
DPA

Torschütze Lewandowski: Erster Treffer für die Bayern


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Robert Lewandowski hat einen gelungenen Einstand bei Rekordmeister Bayern München gefeiert. Der Stürmer erzielte im ersten Einsatz nach seinem Wechsel von Borussia Dortmund gleich sein erstes Tor. Beim 1:1 (0:0) im Benefizspiel gegen den Drittligisten Duisburg traf er zur Führung (62.). Für den MSV glich Neuzugang Fabian Schnellhardt aus (69.).

Vor über 24.000 Zuschauern profitierte Lewandowski von einer maßgenauen Flanke Rafinhas und traf ins kurze Eck. Bereits in der Anfangsphase hatte der Torschützenkönig der vergangenen Saison (20 Treffer) eine Chance, war aber an MSV-Keeper Michael Ratajczak gescheitert. Vier Minuten vor dem Ende wurde Lewandowski ausgewechselt. Linksverteidiger Juan Bernat, vor zwei Wochen vom FC Valencia verpflichtet, agierte in seinem zweiten Spiel solide.

München trat im zweiten Vorbereitungsspiel nach dem 3:0-Sieg gegen einen Fanclub am vergangenen Freitag ohne seine sieben WM-Fahrer sowie den französischen Superstar Franck Ribéry an. Der lange verletzte Abwehrspieler Holger Badstuber führte das junge Team erneut als Kapitän aufs Feld.

Wie im ersten Test bot Trainer Pep Guardiola einige Nachwuchsspieler auf, unter anderem Lukas Scholl und Gianluca Gaudino, die Söhne der Ex-Nationalspieler Mehmet Scholl und Maurizio Gaudino. Für den MSV war es die Generalprobe vor dem Auftakt in der 3. Liga. Am Samstag starten die Zebras bei Jahn Regensburg in die Drittliga-Saison.

bka/sid

insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pfzt 21.07.2014
1.
Das Trikot sieht irgendwie falsch aus. An diesen Anblick kann man sich einfach nicht gewöhnen und ich bin noch nicht mal Dortmund Fan.
LapOfGods 21.07.2014
2.
Zitat von sysopDPAEr kann es auch im Trikot der Bayern: Robert Lewandowski hat in seinem ersten Spiel für die Münchner getroffen. Gegen Drittligist Duisburg kam der Meister nur zu einem Remis. Coach Guardiola musste allerdings auf die WM-Fahrer verzichten. http://www.spiegel.de/sport/fussball/robert-lewandowski-trifft-bei-debuet-fuer-fc-bayern-muenchen-a-982203.html
Die haben auch beim MSV gespielt, da gewinnt nicht jede Schnösel-Truppe. Die aus Bayern schon gar nicht. Immerhin gab's diese Mal kein 2:5 oder 3:6 (Dietz spielt ja nicht mehr) wie neulich - das ist doch schon ein Fortschritt.
galbraith-leser 22.07.2014
3. #pfzt
Na, dann kannst Du Dir ja vorstellen, wie es einem echten Dortmunder bei dem Anblick geht ;-) Bei dem unverwechselbaren Trikot könnte man sich glatt einreden, er spielt für den FC Barcelona - das wäre mir lieber. Wenn ich an die Siege der Dortmunder in München denke, bei denen Lewandowski und Götze noch das schwarz-gelbe Trikot anhatten, könnte man wehmütig werden. Aber mal sehen: eine neue Saison, ein neues Glück. Hoffentlich wird es nach zwei langweiligen Jahren mal wieder etwas spannender an der Ligaspitze. Der Abstand von BVB, S04 und Lev ist schon erschreckend, aber die haben einfach nicht einen so breiten Kader, um Buli, Pokal und CL auf dem Level wie die Bayern durchzustehen. Hauptsache die Verletztenmisere bei Dortmund, die letztes Jahr schon krass war (Subotic, Gündogan, Bender, Schmelzer etc.) hat ein Ende. Wobei Reus noch Monate fehlen wird ;-( Bei Schalke war es ja ähnlich, die hatten teils mehr verletzte als gesunde Spieler. Und nach einer WM hatte Bayern bislang oft keine gute Saison.
spiff82 22.07.2014
4.
@pfzt: als Bayern Fan muss ich zugeben, dass es sehr ungewohnt, auf den ersten Blick schon fast verstörend war. :) Trotzdem freue ich mich auf diesen klasse Spieler und hoffe, dass er sich gut einfinden kann und Spaß in München haben wird.
WasserTrinker 22.07.2014
5.
Liebe Leute von SPON: da fehlten neben den Weltmeistern schon ein paar mehr Leute, wie Robben, Martinez, Dante und Thiago, sowie Shaqiri, Pizarro, Rode.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.