Rostock - Dortmund Borussias reine Weste

Borussia Dortmund hat seine derzeitige Ausnahmestellung in der Bundesliga mit einem souveränen Auftritt in Rostock untermauern können.


Dortmunds Torschütze zum 2:0 Sunday Oliseh
OnlineSport

Dortmunds Torschütze zum 2:0 Sunday Oliseh

Rostock - In souveränen Manier hat Tabellenführer Borussia Dortmund auch Hansa Rostock im Ostseestadion mit 2:0 (2:0) besiegt. Brillanter Regisseur im Team von Trainer Matthias Sommer war einmal mehr der Tscheche Tomas Rosicky, der mit seinem zweiten Saisontor (4.) den vierten Sieg im vierten Saisonspiel einleitete und den Treffer von Sunday Oliseh (13.) mit einem Eckball vorbereitete. Rostock, dass nach dem glücklichen Sieg bei St. Pauli (1:0) drei Punkte aufweist, fristet sein Dasein nach der Niederlage im unteren Tabellendrittel und muss zudem am Dienstag zum schweren Auswärtsspiel bei Schalke 04 antreten.

"Stärkste Mannschaft Deutschlands"


Rostock-Coach Friedhelm Funkel, der den BVB derzeit als "stärkste Mannschaft in Deutschland" bezeichnete, hatte vergeblich sein Heil in der Defensive versucht. Doch durch die Maßnahme mit einem Libero und drei Manndeckern zu spielen, gaben die Hanseaten das Mittelfeld frei und konnten am Ende glücklich sein, dass das Ergebnis nicht höher ausgefallen war. Zudem konnte der Ägypter Mohamed Emara bei seinem Saisondebüt Rosicky nicht stoppen. Durch den frühen Rückstand geschockt, gelang es den Hanseaten in der ersten Halbzeit nicht, ins Spiel zu kommen. Die einzige Chance vergab Markus Beierle, dessen Kopfball BVB-Keeper Lehmann parierte.

Anders die Dortmunder, bei denen Christoph Metzelder den grippekranken Jürgen Kohler ersetzte. Auch nach dem frühen 2:0 spielte das Starensemble weiter nach vorne, war stets schneller am Ball und überzeugte zudem durch ein kompaktes Mittelfeld sowie Zweikampfstärke. Allein das Toreschießen vergaßen die Borussen. Nach Traum-Kombinationen scheiterte Evanilson (7.) sowie Rosicky (38.) und Marcio Amoroso (42.) aus besten Positionen an Rostock-Torwart Mathias Schober.

Amoroso erstmals ohne Torerfolg


Nach dem Wechsel nahm Sammers Team das Tempo zurück und agierte in der Abwehr teilweise zu lässig. Allerdings vergaben die Rostock-Stürmer Beierle (46.) und der eingewechselte Bachirou Salou (70.) per Kopf die Chancen zum Ausgleich. Dortmund konnte aus den zahlreichen Kontermöglichkeiten kein Kapital schlagen. Zudem blieb der Brasilianer Amoroso nach zuvor vier Saisontoren in drei Spielen erstmals ohne Erfolg und wurde in der 64. Minute ausgewechselt.

Hansa Rostock - Borussia Dortmund 0:2 (0:2)
0:1 Rosicky (4.)
0:2 Oliseh (13.)
Rostock: Schober - Jakobsson - Hill, Schröder, Emara - Rydlewicz, Hirsch, Lantz - Weißhaupt (70. di Salvo) - Beierle, Baumgart (46. Salou)
Dortmund: Lehmann - Evanilson, Wörns, Metzelder (80. Madouni), Dede - Oliseh, Ricken (74. Stevic), Reuter - Rosicky, Koller, Amoroso (64. Sörensen)
Schiedsrichter: Albrecht (Kaufbeuren)
Zuschauer: 25.900
Gelbe Karten: Rydlewicz (3), Lantz - Ricken (2), Evanilson, Madouni



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.