Rostock in Not Max sagt Berger ab

Schon vor seinem ersten Spiel als neuer Trainer des FC Hansa muss Jörg Berger einen Rückschlag hinnehmen. Der vom Schlünz-Nachfolger hofierte Martin Max denkt nicht an ein Comeback. Dazu sei er körperlich nicht in der Lage, betonte der ehemalige Rostocker Goalgetter.


Ex-Profi Max: "Froh, dass ich zweimal pro Woche schmerzfrei joggen kann"
DDP

Ex-Profi Max: "Froh, dass ich zweimal pro Woche schmerzfrei joggen kann"

Rostock - "Nur weil Herr Berger anruft, wird mein Fuß nicht gesund", sagte Max, "ich bin froh, dass ich zurzeit zweimal pro Woche schmerzfrei joggen kann." Der 36-Jährige, der vergangene Saison 20 Tore für das derzeitige Bundesliga-Schlusslicht erzielte, hatte zuletzt unter einer Verletzung des Sprunggelenks gelitten.

Nach einer mehrmonatigen Pause hat Max erste Schritte in eine neue berufliche Zukunft unternommen. Von seinem Wohnort München aus arbeitet er als Repräsentant einer Sportwetten-Agentur sowie als Mitarbeiter einer Spielerberatung. In absehbarer Zeit will sich der einmalige Nationalspieler an einer Fußballschule in Bayern beteiligen. "Dort steht der Leistungsgedanke nicht so sehr im Vordergrund. Deshalb macht mir die Arbeit Spaß", so Max.

Vote
Neuer Trainer in Rostock

Der FC Hansa ist mit sechs Punkten Rückstand auf den rettenden 15. Tabellenplatz Schlusslicht der Fußball-Bundesliga. Kann Schlünz-Nachfolger Jörg Berger den Ostclub vor dem Abstieg bewahren?

Vor seinem Debüt als Hansa-Coach am Samstag bei Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) kündigte Berger an, "personelle Umstellungen vornehmen" zu wollen und auch "in taktischer Hinsicht einiges zu verändern".

Bis Freitag hat Berger ein Kurztrainingslager im Ostseeort Dierhagen auf dem Darß anberaumt. "Ich muss an die Spieler herankommen und ihre Köpfe frei bekommen", sagte Berger, der in Rostock einen Vertrag bis Juni 2006 unterzeichnet hat. Nach 13 Spieltagen liegt Rostock sechs Punkte hinter dem rettenden 15. Tabellenplatz.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.