Notbremse DFB sperrt Bayerns Boateng für drei Spiele

Jérôme Boateng muss drei Spiele lang von der Tribüne aus zusehen. Das DFB-Sportgericht bestrafte den Bayern-Verteidiger für seine Notbremse in der Partie gegen Schalke. Ein Grund für die Dauer ist, dass der anschließende Elfmeter nicht verwandelt wurde.

Bayern-Verteidiger Boateng: Rote Karte nach Notbremse
Getty Images

Bayern-Verteidiger Boateng: Rote Karte nach Notbremse


Hamburg - Bayern München muss drei Spiele auf Weltmeister Jérôme Boateng verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 26 Jahre alten Innenverteidiger wegen unsportlichen Verhaltens beim 1:1 (0:0) des deutschen Rekordmeisters gegen Schalke 04. Boateng war in der 17. Minute nach einer Notbremse gegen Sidney Sam von Schiedsrichter Bastian Dankert des Feldes verwiesen worden.

Das Mindestmaß für ein solches Vergehen ist ein Spiel Sperre. Weil Boateng Wiederholungstäter ist (dritte Rote Karte in der Bundesliga), kommt eine weitere Partie hinzu. Das dritte Spiel Sperre ergibt sich aus der Tatsache, dass Eric Maxim Choupo-Moting den fälligen Elfmeter nicht verwandelte. "Das ist tatsächlich gängige Praxis. Ob ein Elfmeter als Folge des Fouls oder des Handspiels verwandelt wird oder nicht, beeinflusst die Dauer der Sperre", bestätigte ein ehemaliger Bundesliga-Schiedsrichter SPIEGEL ONLINE auf Nachfrage.

Der in der Hinrunde starke Nationalspieler fehlt Bayern-Trainer Josep Guardiola damit bei den Spielen gegen den VfB Stuttgart am Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE), gegen den Hamburger SV (14. Februar) und beim SC Paderborn (21. Februar).

Christoph Janker vom FC Augsburg ist wegen unsportlichen Verhaltens vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt worden. Janker fehlt dem FCA damit am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt und am 14. Februar in Bremen. Der Abwehrspieler sah beim 1:0 in Dortmund in der 63. Minute von Schiedsrichter Marco Fritz die Rote Karte.

psk/sid

insgesamt 50 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
MackyMesser 05.02.2015
1.
3 Spiele Sperre für eine Notbremse sind völlig überzogen!
umdenker62 05.02.2015
2. Warum zweierlei Maß?
http://www.spiegel.de/sport/fussball/klaas-jan-huntelaar-wird-zwei-spiele-auf-bewaehrung-bestraft-a-1016657.html Müsste der Bayer nicht auch ein Spiel Bewährung bekommen?
eisenhower2.0 05.02.2015
3.
Natürlich sind 3 Spiele Sperre übertrieben,glaube aber das Boateng eine kleine Pause nötig hat.
Wunderläufer 05.02.2015
4. Witz
Das ist ein schlechter Witz, wenn ich die Aktion mit dem grob unsportlichen Verhalten von Huntelaar vergleiche. Da wurde wohl mit 2 unterschiedlichen Maßstäben gemessen. In diesem Fall kann man von einem Bayern-Malus sprechen
c218605 05.02.2015
5. Doppelt ist immer dreifach
Es muesste primär Gelb-rot geben, sodenn es sich nicht um ein grobes Foul handelt. So spielt es doch ansonsten keine Rolle mehr, ob man den Gegner im Eifer per Notbremse einfach zu Fall bringt, oder ihm dabei zusätzlich einen Knochen bricht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.