SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. Februar 2016, 16:27 Uhr

Eklat in Leverkusen

DFB ermittelt gegen Völler wegen TV-Ausraster

Der Kontrollausschuss des DFB ermittelt nun auch gegen Leverkusens Sportdirektor. Rudi Völler hatte dem Schiedsrichter nach der Niederlage gegen Dortmund in einem Interview vorgeworfen, Bayer "geschadet" zu haben.

Der DFB-Kontrollausschuss hat nach dem Eklat im Spiel zwischen Leverkusen und Dortmund auch Ermittlungen gegen Bayers Sportdirektor Rudi Völler eingeleitet. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund mit.

Das Bundesligaspiel zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund war am Sonntag für knapp zehn Minuten unterbrochen worden, weil sich Bayer-Trainer Roger Schmidt geweigert hatte, nach einem Verweis durch Schiedsrichter Felix Zwayer auf die Tribüne zu gehen. Völler griff den Unparteiischen später in einem Fernsehinterview scharf an. So sagte er unter anderem über Zwayer: "Aber er hat sich ja revanchiert. Deshalb hat er ja auch den Elfmeter nicht gepfiffen."

Genau wie bei Schmidt hat der Kontrollausschuss Völler zu einer Stellungnahme aufgefordert. Danach wird entschieden, ob auch dieser Fall vor dem DFB-Sportgericht verhandelt wird.

Roger Schmidt im Video: "Zu stur gewesen"

aev/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung