Primera División Real Madrid siegt bei Zidanes Rückkehr

Zidane ist zurück in Madrid - und Real hat das folgende Spiel direkt gewonnen. Der Trainer vertraute bei seinem Comeback auf vertrautes Personal und sortierte dafür einen Neuzugang aus.

Zinédine Zidane
AFP

Zinédine Zidane


Bei seiner Vorstellung hatte Zinédine Zidane gesagt, er wolle Real Madrid "wieder dorthin bringen, wo es hingehört". Das erste Spiel, bei dem der Trainer wieder an der Seitenlinie stand, gewannen die Madrilenen 2:0. Gegen den Abstiegskandidaten Celta Vigo brachte Isco die Gastgeber in der 62. Minute nach Vorarbeit von Karim Benzema in Führung. Den zweiten Treffer erzielte Gareth Bale (77. Minute). Der Sieg ändert nichts an der Tabellensituation des Hauptstadtklubs, der weiter auf Rang drei in der spanischen Liga steht.

Am Montagabend hatte Real Madrid verkündet, dass Zidane mit sofortiger Wirkung Santiago Solari als Trainer ablösen werde. Der 46 Jahre alte Franzose hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

Und Zidanes sorgte bereits vor Anpfiff für einige Überraschungen. So verzichtete der Franzose in seiner Startelf auf Stammtorwart Thibaut Courtois, der im Sommer für 35 Millionen Ablöse vom FC Chelsea verpflichtet worden war. Stattdessen durfte Keylor Navas spielen, der während Zidanes erster Amtszeit bei Real die Nummer eins im Tor war.

Außerdem spielte Mittelfeldmann Isco von Beginn, zum ersten Mal seit Oktober. Der Spanier dankte es seinem Trainer mit dem Führungstor aus kurzer Distanz. Auch Gareth Bale, der ebenfalls traf, und Marcelo kehrten unter ihrem alten Coach zurück in die Startaufstellung.

Isco und Gareth Bale (rechts)
AP

Isco und Gareth Bale (rechts)

Für Real ist es eine Saison zum Vergessen, aus allen drei Wettbewerben sind die Königlichen bereits ausgeschieden oder haben keine Chance mehr auf den Titel. Mit Zidane hatte der Klub 2016, 2017 und 2018 dreimal in Folge die Champions League gewonnen, doch nach dem dritten Titel hatte der Trainer überraschend seinen Abschied verkündet. Danach hatten kurze, von Misserfolg gezeichnete Amtszeiten von Julian Lopetegui und Argentinier Santiago Solari gefolgt.

Real Madrid - Celta Vigo 2:0 (0:0)
1:0 Isco (62.)
2:0 Bale (77.)
Madrid: Navas - Odriozola, Varane, Ramos, Marcelo - Modric (76. Valverde), Kroos, Isco (64. Ceballos) - Bale, Benzema (82. Diaz), Asensio
Vigo: Blanco - Vázquez, Araújo, Costas, Juncá (5. Hoedt) - Yokuslu (75. Beltrán), Lobotka - Méndez, Boufal (68. Hjulsager), Sisto - Gómez
Zuschauer: 65.054
Gelbe Karten: Bale

mrk/sid/rtr

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.