Santiago Canizares WM-Traum endet im Badezimmer

Für Santiago Canizares ist die Fußball-WM in Japan und Südkorea schon zu Ende, bevor sie begonnen hat. Der spanische Nationaltorwart zog sich eine schwere Verletzung zu - allerdings nicht beim Sport.


Santiago Canizares: Nie wieder Eau de Cologne
AP

Santiago Canizares: Nie wieder Eau de Cologne

Madrid - Canizares fiel am Freitag im Mannschaftshotel eine Flasche mit Eau de Cologne aus der Hand und zersplitterte auf dem Boden des Badezimmers. Eine Scherbe bohrte sich in den Fuß des Torwarts. Im Krankenhaus stellte sich heraus, dass bei dem Unfall eine Sehne durchtrennt worden war.

Für Canizares, der sich im Badezimmer für das gemeinsame Abendessen der Nationalspieler frisch machen wollte und jüngst mit dem FC Valencia spanischer Meister geworden war, ist die Fußball-WM (31. Mai bis 30. Juni) damit gelaufen. Nationaltrainer Jose Antonio Camacho nominierte für den 32-Jährigen bereits Pedro Contreras vom FC Malaga nach.

Die neue Nummer eins im spanischen Tor wird bei der WM nun Iker Casillas von Real Madrid sein. Der 20-Jährige war in dieser Saison bei Real nur Ersatzkeeper gewesen. Im Finale der Champions League gegen Bayer Leverkusen (2:1) wurde Casillas in der Schlussphase eingewechselt und rettete seiner Mannschaft mit etlichen Glanzparaden den knappen Sieg.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.