+++ Fußball-Transferticker +++ Sara Doorsoun wechselt nach Frankfurt, Marvin Friedrich wohl zu Gladbach

Wer kommt, wer geht? Wir geben eine Übersicht über die wichtigsten Transfers und Gerüchte: Heute geht es um Sara Doorsoun und Marvin Friedrich, der Matthias Ginter beerben wird.
Über Frankfurt zur EM-Teilnahme: Sara Doorsoun (l.) möchte sich bei der Eintracht wieder für die Nationalmannschaft empfehlen

Über Frankfurt zur EM-Teilnahme: Sara Doorsoun (l.) möchte sich bei der Eintracht wieder für die Nationalmannschaft empfehlen

Foto: Richard Heathcote / Getty Images

+++ FIX +++

Prominenter Wintertransfer in der Frauen-Bundesliga

Eintracht Frankfurt hat Fußball-Nationalspielerin Sara Doorsoun vom Vizemeister VfL Wolfsburg verpflichtet. Die 30 Jahre alte Abwehrspielerin, die eigentlich noch bis Juni 2023 an den VfL gebunden war, unterschrieb bei den Hessen einen Vertrag mit der gleichen Laufzeit.

Doorsoun wechselte im Sommer 2018 von der SGS Essen nach Wolfsburg. Dort kam sie 45-mal in der Bundesliga, 20-mal in der Champions League und siebenmal im DFB-Pokal zum Einsatz. Sie gewann zweimal die Meisterschaft und dreimal den Pokal.

Doorsoun will mit dem Wechsel ihre EM-Chancen steigern. »Ich habe mir Gedanken gemacht, welcher mein nächster Schritt sein kann, nachdem ich zuletzt nicht so oft zum Einsatz kommen konnte, und im Sommer Teil des DFB-Teams bei der Europameisterschaft sein möchte«, sagte die gebürtige Kölnerin: »Die Eintracht ist dafür genau die richtige Station.«

Ex-BVB-Star Kagawa kickt nun in Belgien

Der langjährige Dortmunder Bundesligaprofi Shinji Kagawa (32) versucht sein Glück in Belgien. Der Japaner unterschrieb einen Vertrag beim Erstligisten VV St. Truiden – über die Laufzeit ist nichts bekannt. Stattdessen schrieb der Verein auf seiner Homepage: »Wir sind sehr stolz, dass uns ein Spieler dieses Kalibers und dieses Ranges verstärkt.«

Trainer des Tabellen-13. der Jupiler League ist Bernd Hollerbach, Kapitän der frühere HSV- und Köln-Profi Toni Leistner. Kagawa wird der siebte Japaner im Kader sein – der Klub gehört einer japanischen Internetfirma.

»Ich will mit meiner Erfahrung und meinem Fußball einen Beitrag leisten und dem Verein helfen, seine Ziele zu erreichen«, sagte Kagawa, der am Freitag in Belgien erwartet wird. »Ich freue mich auf die Fans.« Zuletzt hatte er in Griechenland für Paok Saloniki gespielt.

Fürth holt schwedischen Torhüter Linde

Die SpVgg Greuther Fürth will mit der Verpflichtung des Schweden Andreas Linde ihre Schwierigkeiten auf der Torhüterposition beheben. Wie der Tabellenletzte aus der Fußball-Bundesliga am Montag mitteilte, unterschrieb der 28-jährige Linde einen Vertrag bis zum Sommer 2024. »Andreas ist der erfahrene Torwart, den wir gesucht haben. Er war schon bei Schwedens Nationalmannschaft dabei und hat für Molde auch zahlreiche Spiele auf internationalem Parkett absolviert«, sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi.

Marius Funk (26) fällt nach einer schweren Knieverletzung bis zum Saisonende aus. Sascha Burchert (32) steht Trainer Stefan Leitl daher als einziger erfahrener Profi-Schlussmann zur Verfügung. Zuletzt spielte der frühere U21-Europameister bis zum Jahresende in Norwegen für Molde FK. Mit Molde wurde der 1,96 Meter große Torhüter zuletzt Vizemeister, im Jahr 2019 feierte er den Meistertitel. Linde absolvierte 138 Spiele in Norwegens erster Liga und 30 im europäischen Wettbewerb.

Union-Verteidiger Friedrich wechselt zu Gladbach

Verteidiger Marvin Friedrich vom Fußball-Bundesligisten Union Berlin wechselt mit sofortiger Wirkung zu Borussia Mönchengladbach. Wie zunächst »Sport1« meldete und der Verein am Nschmittag bestätigte, schließt sich der 26-Jährige den Gladbachern an. Laut »Bild« habe Friedrich am Dienstag beim Union-Training gefehlt, um bereits den Medizincheck in Gladbach zu absolvieren. Dort soll er den Nationalspieler Matthias Ginter ersetzen, der den Verein im Sommer verlassen wird.

Friedrich, für den wegen seines im Sommer auslaufenden Vertrages den Berichten zufolge noch eine Ablöse fließen soll, war 2018 vom FC Augsburg nach Berlin gekommen. Er lief bislang 141-mal für die Eisernen auf und erzielte neun Tore. Zuvor hatte Union für die Abwehr bereits Dominique Heintz vom SC Freiburg verpflichtet.

+++ Gerüchte +++

Liverpools Torwarttrainer rät Loris Karius zum sofortigen Wechsel

Torwarttrainer John Achterberg vom FC Liverpool hat dem deutschen Keeper Loris Karius geraten, sein Talent zu nutzen und den Premier-League-Verein möglichst noch in dieser Transferphase zu verlassen. «Es hilft niemandem, weitere sechs Monate rumzusitzen, ohne das Gefühl, dass man wirklich für irgendwas kämpft», sagte Achterberg dem Onlinemagazin «The Athletic». «Dadurch wird er sich nicht verbessern. Er muss seine Qualität nutzen, um jetzt Karriere zu machen. Loris hat viele gute Qualitäten.»

Karius' Vertrag in Liverpool läuft bis zum Sommer. Zuletzt wurde über einen Wechsel des 28-Jährigen nach Deutschland spekuliert. Die SpVgg Greuther Fürth gilt als möglicher Interessent. «Am Ende liegt es an ihm, seinem Agenten und dem Club, eine Lösung zu finden», sagte Achterberg. «Hoffentlich gibt es noch diesen Monat eine. Wenn nicht, wird er mit uns bis zum Ende seines Vertrags trainieren.»

Karius hatte seinen Stammplatz bei den Reds in der Saison 2018/19 verloren. Wenige Monate zuvor waren ihm im Champions-League-Finale gegen Real Madrid zwei schwere Patzer unterlaufen, durch die Liverpool das Endspiel letztlich mit 1:3 verlor. Von 2018 bis 2020 spielte Karius auf Leihbasis für Besiktas Istanbul. In der vergangenen Saison war der ehemalige Keeper des FSV Mainz 05 an Union Berlin ausgeliehen. Dort konnte er sich allerdings auch nicht als Nummer eins im Tor durchsetzen.

Ajax bemüht sich wohl um Steven Bergwijn

Ajax Amsterdam würde nach übereinstimmenden Medienberichten Flügelstürmer Steven Bergwijn (24) gern zurück in die Eredivisie holen – ein erstes Angebot für den niederländischen Nationalspieler soll Tottenham Hotspur allerdings abgelehnt haben. Bergwijn, der 2020 von der PSV Eindhoven zu den Spurs gewechselt war und aus der Ajax-Jugend stammt, kam in dieser Saison bislang nur sporadisch zum Einsatz.

jgh/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.