Sieg gegen Hoffenheim Schalke besänftigt vor dem Fest die Fans

Vor dem Spiel sangen die Bergleute, hinterher feierten die Fans: Schalke 04 hat an einem emotionalen Abend 1:0 gegen Hoffenheim und Huub Stevens gewonnen. Die TSG überwintert auf einem Abstiegsplatz.

Schalke-Torschütze Choupo-Moting: Versöhnlicher Jahresabschluss
AP/dpa

Schalke-Torschütze Choupo-Moting: Versöhnlicher Jahresabschluss


Ein 1:0 (1:0)-Sieg gegen die TSG Hoffenheim hat die Anhänger von Schalke 04 zum Abschluss der Hinrunde über einige Enttäuschungen der vergangenen Wochen hinweggetröstet. Vor 60.749 Zuschauern in Gelsenkirchen erzielte Eric-Maxim Choupo-Moting schon in der ersten Hälfte das Tor des Abends. Während Schalke in der Tabelle zunächst auf Platz vier vorrückt, bleibt Hoffenheim 17. Am Samstag kann die TSG sogar auf den letzten Platz zurückfallen, falls der VfB Stuttgart gewinnen sollte.

Vor dem Spiel hatte ein Bergmannschor auf dem Rasen das Steigerlied intoniert. Anlass war die Schließung der Zeche Auguste Victoria im nahegelegenen Marl.

Bergleutechor: Einstimmung aufs Spiel, Abgesang auf die Zeche Auguste Victoria
AP/dpa

Bergleutechor: Einstimmung aufs Spiel, Abgesang auf die Zeche Auguste Victoria

André Breitenreiter änderte seine Schalker Anfangself im Vergleich zur Niederlage in Augsburg nur auf einer Position: Franco di Santo ersetzte den jungen Leroy Sané. Huub Stevens musste nach dem ersten Hoffenheimer Sieg unter seiner Verantwortung am Vorwochenende gegen Hannover auf den verletzten Pirmin Schwegler verzichten. Sebastian Rudy vertrat den Schweizer im Mittelfeldzentrum. Im Sturm ersetzte Eduardo Vargas Kevin Volland.

Anders als von vielen erwartet, beschränkte sich die TSG nicht auf die Abwehrarbeit, sondern kam in der Anfangsphase zu mehreren Torchancen. Es waren erst vier Minuten gespielt, als Jin-Su Kim Eduardo Vargas anspielte. Der Chilene verzog seinen Schuss knapp am linken Pfosten vorbei. Nach einer Viertelstunde zog Nadiem Amiri von links in den Strafraum, schaffte es aber nicht, eine Anspielstation zu finden.

Auch Schalke hatte dank der Hoffenheimer Offenheit seine Chancen. Ein Schuss von Leon Goretzka traf das linke Außennetz (7. Minute), und Klaas-Jan Huntelaar erzwang eine erste Parade von Hoffenheims Keeper Oliver Baumann (20.). Die Gastgeber wurden im Verlauf der ersten Hälfte immer stärker und gingen durch ein Tor von Eric-Maxim Choupo-Moting nach 28 Minuten verdient in Führung. Eine Flanke von Johannes Geis aus dem rechten Halbfeld wurde von der TSG schlecht verteidigt, sodass Choupo-Moting mit dem Schienbein zum Abschluss kam.

Nach der Pause dauerte es nur eine Minute bis zur nächsten guten Schalker Gelegenheit: Joel Matip schickte Huntelaar mit einem Anspiel in den Strafraum. Der Stürmer setzte den Ball nur knapp am linken Pfosten vorbei. Aber auch die TSG blieb gefährlich, so, als Jonathan Schmid kurz darauf nach Vorarbeit von Pavel Kaderabek das Schalker Tor nur knapp verfehlte. Nach einer Stunde brachten beide Trainer frische Stürmer. Volland kam bei der TSG, Sané bei den Gastgebern. Die beste Chance hatte aber einer, der von Beginn an auf dem Platz gestanden hatte: Vargas schoss nach Anspiel von Schär nur knapp über die Latte (69.).

Es reichte am Ende nicht für Hoffenheim, obwohl Schalke sich weit zurückzog und kaum noch Chancen hatte.

Schalke 04 - TSG Hoffenheim 1:0 (1:0)

1:0 Choupo-Moting (28.)

Schalke: Fährmann - Riether, Höwedes, Matip, Kolasinac - Meyer (61. Sané), Geis, Goretzka, Choupo-Moting - Huntelaar (73. Hojbjerg), Di Santo (90. Neustädter).

Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Schär, Süle, Kim - Elyounoussi (80. Uth), Rudy, Strobl, Schmid (90. Joelinton) - Amiri (59. Volland) - Vargas.

Schiedsrichter: Stegemann

Gelbe Karten: -/Strobl, Rudy

Zuschauer: 60.749

rae



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
roithamer 18.12.2015
1. Was ist los mit Schalke?
Ein 1:0 gegen einen Abstiegskandidaten klingt für mich ja nicht gerade überzeugend. Um in der Rückrunde gegen Dortmund gewinnen zu können, muss noch eine Schippe drauf gelegt werden. Los geht's.
klabeuter 19.12.2015
2. Ab Steiger
Die Choreografie der Steiger war ja noch sehenswert. Aber was dann folgte war fürchterlich. Hoffenheim spielt wie ein Abstiegskandidat. Wohl gemerkt aus der zweiten Liga. Schalke wie einer aus der ersten Liga. Weiß nicht, ob ich Sky Bundesliga noch lange benötige. Außer Bayern und Dortmund sind die restlichen Spiele fast alle Zweitligareif. Vielleicht tue ich jetzt so manchem Zweitligisten sogar Unrecht. Freue mich auf die Boxing Days in England wo jede Menge top Spiele anstehen.
ogniflow 19.12.2015
3. Glückwunsch
Schalke ist mir gleichgültig,trotzdem ein schönes Ergebnis.Es besteht weiterhin die Hoffnung daß sich die Anzahl der Milliardärs-Spielzeuge nicht erhöht.
vchs 19.12.2015
4. ???
Zitat von klabeuterDie Choreografie der Steiger war ja noch sehenswert. Aber was dann folgte war fürchterlich. Hoffenheim spielt wie ein Abstiegskandidat. Wohl gemerkt aus der zweiten Liga. Schalke wie einer aus der ersten Liga. Weiß nicht, ob ich Sky Bundesliga noch lange benötige. Außer Bayern und Dortmund sind die restlichen Spiele fast alle Zweitligareif. Vielleicht tue ich jetzt so manchem Zweitligisten sogar Unrecht. Freue mich auf die Boxing Days in England wo jede Menge top Spiele anstehen.
Zweitligareif ist sicherlich ihr Kommentar, nicht aber das Gros der übrigen Bunesligaspiele. Zudem sei gesagt, dass Schalke aktuell mal wieder nicht begeisternd spielt, wobei sich 27 Punkte nach 16 Spielen nicht gerade nach Abstiegskandidat anhört, oder? Falls Sie die Spiele der zweiten Liga ab 18:30 Uhr gesehen haben, sollte Ihnen da doch ein gewisser Klassenunterschied aufgefallen sein. Die Premier League hier so hochzuhalten finde ich absurd: Die große Masse an Spielen ist abenso attraktiv oder unattraktiv wie das durchschnittliche Bundesligaspiel - nur gespickt mit unglaublichen (übertriebenen) Finanzmitteln. Was da letztlich unterm Strich herauskommt ist dann doch auch oft enttäuschend bzw. "zweitligareif", um es mit Ihren Worten auszudrücken.
Sal.Paradies 19.12.2015
5. Meinung aus dem Nirvana
Zitat von klabeuterDie Choreografie der Steiger war ja noch sehenswert. Aber was dann folgte war fürchterlich. Hoffenheim spielt wie ein Abstiegskandidat. Wohl gemerkt aus der zweiten Liga. Schalke wie einer aus der ersten Liga. Weiß nicht, ob ich Sky Bundesliga noch lange benötige. Außer Bayern und Dortmund sind die restlichen Spiele fast alle Zweitligareif. Vielleicht tue ich jetzt so manchem Zweitligisten sogar Unrecht. Freue mich auf die Boxing Days in England wo jede Menge top Spiele anstehen.
Zweifellos kannst Du dein Sky-Abo kündigen, da es für deine Meinungsbildung offensichtlich keinen Unterschied macht, ob Du die Spiele siehst oder auch nicht. Mich hat das Spiel auch nicht vom Hocker gerissen, aber von 2.Liga-Niveau zu sprechen, ist massiv übertrieben. Und deine Laudatio für die PL ist auch übertrieben, da es dort, wie auch in der BL, Licht und Schatten gibt. Was ich in der PL teilweise zu sehen bekommen, ist unterirdisch, immer eingedenk, mit welchem Etat die dort spielenden Mannschaften umgehen dürfen. Auch würde ich Dir empfehlen, des öfteren die Spiele aus der 2.Liga zu verfolgen. Dann würdest Du erkennen, dass die durchschnittliche Qualität sehr viel niedriger als in der 1.Liga ist. Deiner Meinung über Hoffenheim kann ich ein Stück weit folgen, allerdings nur, was die Arbeit im letzten Drittel angeht. Sobald sich Hoffenheim in der Nähe des gegnerischen Tores befindet, kann man gut erkennen, warum die Stevens-Truppe massiv vom Abstieg bedroht ist. Schalke hätte gestern Abend Fährmann frei geben können um einen 11`ten Feldspieler einzusetzen. Die Sinsheimer hätten dennoch kein Tor erzielt. Und Schalke hatte Glück, gestern auf Hoffenheim zu treffen, damit an Weihnachten nicht der Baum brennt. Die Schalker sollten nicht traurig sondern froh sein, (erst einmal) auf dem 4.Platz zu stehen, da sie hier einige Ränge zu hoch stehen. Sobald ein Gegner auch nur den Anschein macht sich zu wehren, kommen die komplett iin`s schwimmen und jede andere BuLi-Mannschaft hätte gestern mindestens einen Punkt aus Schalke entführt. In dieser Form ist die CL für Schalke ein unerreichbarer Traum, soviel steht fest... ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.