SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

25. Februar 2019, 17:29 Uhr

Lebensgefährlich verletzter Manchester-Fan

Mitglied einer "Schalker Problemfangruppierung" verhaftet

Am Rande des Champions-League-Achtelfinalspiels des FC Schalke war ein Manchester-City-Anhänger lebensgefährlich verletzt worden. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Die Polizei hat nach der Schlägerei in der Gelsenkirchener Arena am vergangenen Mittwoch, bei der ein englischer Fan lebensgefährlich verletzt wurde, einen tatverdächtigen Schalke-Anhänger festgenommen.

Wie die Polizei mitteilte, handelt es sich um einen 30 Jahre alten Mann, der den "Hugos" angehört, einer "Schalker Problemfangruppierung". Ein Richter hat Haftbefehl erlassen. Der 32 Jahre alte verletzte -Manchester-City-Fan befinde sich weiterhin in einem sehr kritischen Zustand, sagte eine Sprecherin.

Zwischen dem Mann, einem weiteren Man-City-Anhänger sowie zwei Schalke-Fans war es kurz vor Ende des Champions-League-Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und Manchester City (2:3) zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen.

In dem Gerangel wurde der Engländer von einem Faustschlag getroffen und stürzte zu Boden. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Der Schalke-Fan werde verdächtigt, zugeschlagen zu haben, sagte ein Polizeisprecher. Eine Mordkommission ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

bka/dpa

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung