Schottland Rangers gehen im Derby unter


Glasgow - Die Glasgow Rangers haben in der schottischen Fußball-Meisterschaft ausgerechnet vom Stadtrivalen Celtic erneut eine bittere Lehrstunde erteilt bekommen. Das Team um die beiden Bundesliga-Legionäre Stefan Klos und Jörg Albertz kassierte im Old-Firm-Derby gegen den frisch gekürten Meister eine bittere 0:3-Heimniederlage und liegt als Tabellenzweiter nun 21 Zähler hinter den "Hoops".


Ex-Duisburger als Matchwinner


Celtic ist derweil weiter auf Rekordjagd. Bislang hatten die Rangers mit 24 Zählern Vorsprung für die größte Dominanz in der schottischen Fußball-Geschichte gesorgt. Außerdem ist für die Mannschaft von Trainer Martin O'Neill nach dem Gewinn der Meisterschaft und des Liga-Pokals auch noch ein Erfolg im nationalen Pokal und damit das historische "Triple" möglich.

Vor 50.057 Zuschauern im ausverkauften Ibrox Park avancierte der ehemalige Duisburger Bundesligaprofi Lubomir Moravcik auf Seiten der Gäste zum Matchwinner. Mit seinen Treffern in der 61. und 74. Minute legte der Tscheche den Grundstein zum ersten Sieg bei den Rangers seit 1994. Drei Minuten vor Schluss machte der Schwede Henrik Larsson mit seinem 50. Saisontreffer das Debakel für die Gastgeber perfekt.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.