Schuster nach Donezk Der "blonde Engel" schwebt in die Ukraine

In Xerez hielt Bernd Schuster es nicht mehr aus. Darum kündigte der Deutsche beim spanischen Fußball-Zweitligisten. Einen neuen Arbeitgeber hat der frühere Kölner Coach schnell gefunden. Den Europameister von 1980 zieht es Richtung Osteuropa.


Bernd Schuster: Bald Champions League statt zweiter spanischer Liga?
DPA

Bernd Schuster: Bald Champions League statt zweiter spanischer Liga?

Donezk - Bernd Schuster wird neuer Trainer beim ukrainischen Fußball-Meister Schachtjor Donezk. Das bestätigte der ehemalige deutsche Nationalspieler dem Online-Dienst des "Kicker". Der 43-Jährige hatte am Donnerstag nach der höchsten Niederlage in seiner dreijährigen Amtszeit als Trainer des spanischen Zweitligisten Deportivo Xerez den bis 2004 laufenden Vertrag aufgelöst.

In Donezk setzte sich Schuster, ehemaliger Weltklasse-Spielmacher und Europameister von 1980, unter anderem gegen Werner Lorant durch. Der Ex-Coach von LR Ahlen und 1860 München hatte ebenfalls mit den Ukrainern verhandelt. Klaus Toppmöller, seit seiner Entlassung bei Bayer Leverkusen Trainer im Wartestand, hatte eine Schachtjor-Offerte ausgeschlagen. Der mehrmalige Champions-League-Teilnehmer hat zwei Spieltage vor Saisonschluss einen Punkt Rückstand auf Dynamo Kiew.

Die Führung bei Deportivo Xerez übernimmt in den letzten drei Meisterschaftsspielen Co-Trainer Manolo Ruiz. Bei AS Almeria hatte die Mannschaft noch unter Schuster sang- und klanglos mit 0:6 verloren und fiel in der Tabelle vom fünften auf den sechsten Rang zurück. Drei Runden vor dem Saisonende hat Xerez ohnehin keine Chancen mehr auf den Aufstieg in die Primera Division.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.