Schweinsteiger Nachts mit der "Cousine" im Bayern-Pool

Auf dem Platz ist der lange verletzte Sebastian Deisler das Sorgenkind beim FC Bayern. Aber jenseits des Rasens hat der 18-jährige Bastian Schweinsteiger diese Rolle übernommen. Diesmal entspannte er nachts im Pool des Rekordmeisters – in weiblicher Begleitung.

München - "Schweini", wie der Mittelfeldmann von seinen Mitspielern genannt wird, habe eines Nachts einem jungen Mädchen den Spielertrakt des FC Bayern gezeigt, berichtet die "Sport-Bild". Um zwei Uhr morgens habe sich der 18-Jährige mit Hilfe seines codierten Kärtchens Zutritt verschafft. Im Whirlpool, wo sich sonst Kahn, Ballack, Elber und all die anderen Bayern-Stars nach den Spielen erholen, soll sich Schweinsteiger mit der jungen Dame vergnügt haben.

Aber die beiden jungen Leute wurden erwischt: Plötzlich standen Sicherheitskräfte im Raum, die von Alarmanlagen mobilisiert worden waren. "Es war meine Cousine, der ich den Profi-Trakt zeigen wollte", soll sich Schweinsteiger entschuldigt haben.

Der Shooting-Star hatte in jüngster Zeit häufiger für Schlagzeilen außerhalb des Spielfeldes gesorgt. Einmal wurde er noch morgens um 4 Uhr in einer Discothek gesehen, ein anderes Mal fuhr er mit seinem Auto statt der erlaubten 80 immerhin 150 Kilometer in der Stunde. Dafür musste Schweinsteiger, einer der wenigen echten Bayern im Kader des Deutschen Meisters, schon Strafgeld zahlen - bei der Polizei und beim FC Bayern.

Coach Ottmar Hitzfeld scheint noch immer nicht die Geduld mit Schweinsteiger zu verlieren: "Alles abgehakt. Ich hoffe, er hat kapiert, dass man auch als Jungprofi Vorbildfunktion hat."

Mehr lesen über