Schweizer Trikots Das fetzt!

Materialverschleiß deluxe. Vier Trikots und ein Ball gingen während der Begegnung Frankreich vs. Schweiz kaputt. Auf Twitter überschlugen sich die Nutzer mit Geistesblitzen.

Der Schweizer Granit Xhaka mit zerrissenem Trikot
AFP

Der Schweizer Granit Xhaka mit zerrissenem Trikot


Gleich vier Trikots der Schweizer rissen im Spiel gegen Frankreich. Granit Xhaka musste sich gleich zweimal umziehen. Die Shirts von Admir Mehmedi und Breel Embolo gingen ebenfalls kaputt. Aber damit nicht genug: Bei einem Zweikampf nach dem Seitenwechsel zwischen dem Schweizer Valon Behrami und Frankreichs Antoine Griezmann ging auch noch dem Ball die Luft aus. Die kreative Witzemaschine Twitter sprang natürlich sofort an. Hier die besten Ergebnisse:

Die Schweizer Mannschaft in der 88. Minute:

Hektik Backstage?

Der Ball der Firma Adidas vertrug sich nicht mit den Stollen der Spieler.

Eine doch eher ungewöhnliche Meldung aus der ersten Halbzeit eines EM-Spiels:

Ball-Hersteller Adidas kommt bei den Twitter-Nutzern nicht gut weg.

Oder sind die Trikots doch nur ein unterhaltsames Ablenkungsmanöver?

Szenarien wie in "Final Destination" werden skizziert.

Und Zweifel an der Herkunft der Trikots wird laut.

Natürlich muss die Uefa da reagieren.


Immerhin ist das Spiel dann doch noch mit 0:0 eher unspektakulär ausgegangen.

kbl



insgesamt 42 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
duanehanson 19.06.2016
1. Dass keiner auf die ...
... Idee kommt, dass die Trikots absichtlich kaputt gehen, um dem Gegner das Foulen zu erschweren? Die Idee hatte mein Vater schon vor 30 Jahren.
wolfii 19.06.2016
2. anderer Fokus?
Wären die ganzen gerissenen Trikots nicht besser ein Grund zu fragen, wieso überhaupt an Trikots gerissen wird?
Der_Tobi_ 19.06.2016
3. Qualität?
Hat Puma eine schlechte Qualitätskontrolle oder ist das die übliche Asiatische Qualität die man auch bei vielen anderen Kleidungsherstellern bekommt?
Klaus Busse 19.06.2016
4. Naja, man hätte das ja auch mal pfeifen können…
…diese Rumrupferei am Trikot muss ja nun nicht sein. Ich finde es ja etwas seltsam, dass über die Trikots gelästert wird, statt über die Verursacher. Wenn man unbedingt über Material schimpfen will, dann vielleicht über den miserablen Rasen…
bermany 20.06.2016
5. Reißerische Trikots
Es gibt wohl keine bessere Methode um sich trotz nervendem Trikotzerren vorwärts bewegen zu können. Und der Ball? Made in Swizerland? Selbst Toblerone bricht heute leichter als noch vor 20 Jahren. Das hat also alles Methode.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.