Scolari-Abschied Pleite für Weltmeister Brasilien

Die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft hat ihrem Weltmeister-Trainer Luiz Felipe Scolari einen traurigen Abschied bereitet.


Fortaleza - Im letzten Spiel des Coaches und dem ersten nach dem WM-Triumph von Yokohama gegen Deutschland (2:0) unterlag die "Selecao" vor rund 50.000 Zuschauern gegen Paraguay mit 0:1 (0:1).

Die Heimniederlage der Brasilianer im Spiel zur Feier des fünften Weltmeistertitels besiegelte Nelson Cuevas. Der Außenstürmer erzielte in der 27. Minute den Treffer für den deutschen WM-Achtelfinalgegner, der erstmals seit über 50 Jahren gegen Brasilien gewinnen konnte.

Bis auf die verletzten Lucio von Bayer Leverkusen und Juninho Paulista setzte der scheidende Scolari alle Spieler des WM-Kaders sowie auch den kurz vor Turnierbeginn verletzt ausgeschiedenen Emerson ein.

Für Brasilien war es die erste Niederlage seit 15 Spielen. Zuletzt hatte der Weltmeister im November 2001 bei Bolivien verloren (1:3). Es war zudem Brasiliens erste Heimniederlage seit dem 0:1 gegen Argentinien im April 1998.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.