Fotostrecke

Traumtor in England: Flieg, Ball, flieg!

Foto: PHIL NOBLE/ REUTERS

Sensationsschuss in England Torhüter trifft aus hundert Metern

Was für ein Distanzschuss! Im Spiel zwischen dem FC Everton und den Bolton Wanderers hat Tim Howard einen Wahnsinnstreffer erzielt - als Torhüter. Er schoss einen Rückpass weit in die gegnerische Hälfte und überrumpelte sein Gegenüber im Kasten.

Hamburg - Er ist Torhüter und und seit Mittwoch Torjäger zugleich. Evertons Keeper Tim Howard hat in der englischen Premier League einen sensationellen Treffer erzielt. Es lief die 63. Minute im Goodison Park, ein Rückpass rollte in Howards Strafraum. Fast aus dem Stand drosch er den Ball weit in die gegnerische Hälfte - und ins Tor der Bolton Wanderers. 1:0 aus knapp hundert Metern!

Da musste selbst der Gegner Respekt zollen. "Das war ohne Zweifel eines der verrücktesten Tore, die ich jemals gesehen habe", staunte Boltons Trainer Owen Coyle. Auch Evertons Teammanager David Moyes sprach von einem "freak out goal".

Offenbar half die Natur nach. Dank des starken Rückenwindes hatte der Ball erst 20 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse wieder den Boden berührt und überraschte den ungarischen Bolton-Torwart Adam Bogdan, der keine Chance hatte, das Spielgerät noch zu erreichen. Kunstschütze Howard zeigte später Mitgefühl für sein Gegenüber: "Das tut mir echt leid für ihn. Ich habe selbst mal ein Tor von einem Keeper kassiert, das fühlt sich echt mies an."

Zum Sieg sollte es trotz der Führung aber nicht reichen. David N'Gog (67.) und Gary Cahill (78.) drehten mit ihren Toren die Partie noch zum 2:1 für Bolton. Everton ist nach der Niederlage Tabellenelfter, Bolton liegt auf Platz 18.

luk/sid
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.