Fußball Inter erobert nach fast zwei Monaten Platz eins in der Serie A zurück

Juventus geht weiter als einziges Team in Europas Topligen ohne Pflichtspielniederlage durch die Saison. Doch ein Remis gegen Sassuolo war zu wenig, um die Tabellenführung zu behaupten.

Lautaro Martínez traf gegen SPAL doppelt
MATTEO BAZZI/EPA-EFE/REX

Lautaro Martínez traf gegen SPAL doppelt


Inter - SPAL 2:1 (2:0)

Inter ist neuer Tabellenführer der italienischen Liga. Der Mailänder Klub besiegte den Tabellenvorletzten SPAL durch zwei Treffer von Angreifer Lautaro Martínez (16. Minute, 41.), der sein Team bereits vor der Pause in Führung brachte. Den Gästen gelang im San Siro lediglich der Anschlusstreffer durch Mattia Valoti (50.). Mit dem vierten Sieg in Folge übernimmt Inter den ersten Platz in der Serie A und liegt nun einen Punkt vor Juventus. Zwölf Siege in den ersten 14 Saisonspielen ist für den Klub ein neuer Startrekord.

Juventus - Sassuolo 2:2 (1:1)

Der italienische Rekordmeister hatte früher am Tag in seinem Heimspiel gegen Sassuolo nur Remis gespielt. Leonardo Bonucci hatte die Turiner in der 20. Minute in Führung gebracht, Jérémie Boga (22.) und Francesco Caputo (47.) drehten den Spielstand zwischenzeitlich. Cristiano Ronaldo sorgte in der 68. Minute mit einem verwandelten Elfmeter für den Ausgleich und bewahrte Juventus damit vor der wettbewerbsübergreifend ersten Saisonniederlage.

Erstmals nach knapp zwei Monaten sind Cristiano Ronaldo und Juventus nicht mehr auf Platz eins der Tabelle
Alessandro Di Marco / DPA

Erstmals nach knapp zwei Monaten sind Cristiano Ronaldo und Juventus nicht mehr auf Platz eins der Tabelle

Lazio - Udinese Calcio 3:0 (3:0)

Im Rücken der zwei großen Klubs hat sich Lazio weiter auf Platz drei gefestigt. Der Hauptstadtklub gewann sein Heimspiel gegen Udinese Calcio und ist damit nicht nur seit neun Spielen unbesiegt, sondern hat auch sieben dieser Partien gewonnen. Gegen das Team aus Udine brachte Ciro Immobile Rom nach neun Minuten in Führung und legte in der 36. Minute per Elfmeter den zweiten Treffer nach. Der 29-Jährige führt mit 17 Toren in 14 Spielen die Torjägerliste der Serie A an. Den dritten Treffer erzielte Luis Alberto noch vor der Pause (45.+1), ebenfalls mit einem Strafstoß.

tip



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
meresi 02.12.2019
1. Immobile
führt diesen Namen zu Unrecht. Auf seinen beruflichen Reisen durch die europäischen Clubwelten, die nicht von sonderlichen Erfolgen gekrönt waren, landete er schließlich frustriert bei Lazio. Eine Wiederauferstehung gelang ihm bei demselbigen, sozusagen. Torschützenkönig der Uefa Europa League 2017/ 18, Fussballer des Monats Oktober 2019.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.