Serie A Juventus und Inter mit knappen Siegen

Ein Tor genügte sowohl Spitzenreiter Juventus Turin als auch Verfolger Inter Mailand, um zuhause drei Pflichtpunkte einzufahren. An der Spitze der Torjägerliste baute allerdings ein Spieler von einem anderen Club seine Führung aus.


Hamburg - Titelverteidiger Turin kam am 23. Spieltag zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Udinese Calcio und führt die Serie A nach dem 20. Sieg im 23. Spiel mit 62 Punkten souverän an. Mit acht Zählern Rückstand bleibt Inter Mailand nach einem 1:0 (1:0) gegen Chievo Verona Tabellenzweiter vor dem Stadtrivalen AC (47 Punkte), der am Abend bei Lazio Rom gastierte.

Inters Figo gegen Veronas Zanchetta: 17. Saisonsieg
AFP

Inters Figo gegen Veronas Zanchetta: 17. Saisonsieg

Vor 27.000 Zuschauern in Turin erzielte Alessandro Del Piero in der 70. Minute das Tor des Tages. Es war der siebte Saisontreffer des Nationalspielers. Gäste-Akteur Sulley Muntari hatte bereits in der 37. Minute die Rote Karte gesehen. In Mailand sorgte Julio Ricardo Cruz bereits nach sieben Minuten vor 50.000 Besuchern für die Entscheidung. Inter festigte mit dem 17. Saisonerfolg einen Champions-League-Platz.

Vierter bleibt unterdessen der AC Florenz (47). Beim 1:0 (1:0) gegen US Lecce erzielte Torjäger Luca Toni in der 37. Minute bereits seinen 22. Saisontreffer und baute damit seine Führung in der Torjägerliste auf Juves David Trezeguet (18) weiter aus. Bereits am Samstag hatte der AS Rom beim 3:0 (2:0) gegen den FC Parma mit dem siebten Erfolg in Serie einen Vereinsrekord aufgestellt und Platz fünf erobert. Der Brasilianer Mancini (42. und 72.) schoss die Haupstädter in Führung, Simone Perrotta (77.) stellte den Endstand her. Nationalspieler Francesco Totti bereitete alle Treffer vor.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.